Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.12.2019, 15.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Kita Zwergenburg: „Danke-Schau“ in der Dörper Volksbank

Artikelfoto

Kita-Leiterin Anke Lücker (re.) und Stellvertreterin Sabine Becker-Neu (li.) mit einigen der kleinen Zwergenburgler in der Cronenberger Volksbank. | Foto: Meinhard Koke

„Viele schaffen mehr“, so lautet die Überschrift zu der Crowdfunding-Aktion der Volksbank im Bergischen Land. Der Name ist dabei Programm: Auf der Volksbank-Plattform im Internet können gemeinnützigen Vereine und Initiativen ihre Wunsch-Projekte vorstellen und um Spenden werben.

Wer ein Projekt startet, dem spendiert die Volksbank einen Start-Bonus von bis zu 1.000 Euro. Zusätzlich legt die Volksbank für jede Mindest-Spende in Höhe von fünf Euro noch einmal fünf Euro oben drauf. Auf diese Weise konnte auch die Elterninitiative Zwergenburg in diesem Jahr ihr Wunsch-Projekt erfüllen: Über 8.000 Euro kamen für den Umbau zur Schaffung einer „Künstler-Werkstatt“ zusammen.

An dem Erfolg können sich aktuell auch die Cronenberger Volksbank-Kunden erfreuen: Schließlich kamen Zwergenburg-Leiterin Anke Lücker und Stellvertreterin Sabine Becker-Neu mit einigen kleinen „Zwergenburglern“ an den Rathausplatz 4 und richteten eine kleine Ausstellung ein. Anhand der Kreationen, in die zum Teil auch Natur-Materialien aus dem Burgholz eingearbeitet wurden, können sich die Betrachter buchstäblich „ein Bild“ davon machen, wie sehr die Kindergarten-Kinder in der „Künstler-Werkstatt“ ihre Fantasie ausleben können.

Aktuell: Spenden für Kita-Neubau an der Jägerhofstraße

Aktuell bittet der Deutsch-französische Kindergarten um Unterstützung für die Gestaltung seines Außengeländes am Neubau in der oberen Jägerhofstraße. Bis zum Februar 2020 kann dafür noch online unter voba-ibl.viele-schaffen-mehr.de gespendet werden. Mehr Infos auch unter der Adresse deutsch-franzoesischer-kindergarten.de.