Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.01.2020, 13.27 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

L418: Pkw fuhr in die Leitplanke und kippte auf die Seite

Artikelfoto

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am gestrigen Sonntagmittag, 26. Januar 2020, auf der Landesstraße 418. Gegen 12.50 Uhr verlor hier ein Autofahrer, der in Fahrtrichtung Sonnborn unterwegs war, aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen PKW. Der 59-Jährige prallte gegen die Mittelleitplanke, das Fahrzeug kippte anschließend auf die Seite.

Mithilfe von Ersthelfern konnte sich der Fahrer selbst aus dem Fahrzeug befreien. Nachdem er vor Ort vom Rettungsdienst untersucht worden war, wurde er verletzt in ein Krankenhaus tranportiert. Weitere Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, darunter der Freiwilligen Feuerwehr Hahnerberg (FFH), sicherten die Unfallstelle und nahmen auslaufende Betriebsmittel aus dem Unfall-Pkw auf. Anschließend musste noch der betroffene Fahrbahn-Abschnitt durch ein Sonderfahrzeug der Feuerwehr gereinigt werden.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Nachdem es von einem Abschleppunternehmen abtransportiert worden war, konnte die Sperrung der L418 an der Unfallstelle wieder aufgehoben werden.