Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.01.2020, 13.21 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CTG: Drittliga-Spieler Steffen Prior ist zurück bei den Blau-Weißen

Artikelfoto

Daniel Hofer (li.) und CTG-Trainer Philip Schmalbuch stellten mit Steffen Prior (mi.) einen prominenten Neuzugang bei dem Cronenberger Handball-Verbandsligisten vor. | Foto: privat

Obgleich die Verbandsliga-Herren der Cronenberger TG (CTG) ihr erstes Heimspiel 2020 gegen den TuS Lintorf mit 24:30 (13:15) verloren, strahlen die Gesichter von Abteilungsleiter Daniel Hofer (li.) und Trainer Philip Schmalbuch: Mit Steffen Prior konnte die CTG immerhin einen Drittliga-Spieler verpflichten.

Der 21-Jährige kommt von den zwei Klassen höher spielenden SGH Dragons in Schalksmühle an die Küllenhahner Straße. Der Kreisläufer war 2018 von den Rhein Vikings zu den Dragons gewechselt und hatte dort zwar im Januar 2019 seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. Nachdem die Dragons aber die Verpflichtung eines weiteren Kreisläufers zur kommenden Saison angekündigt hatten, einigte man sich in der Winterpause auf eine vorzeitige Vertragsauflösung.

Der Wechsel zur CTG ist keine allzu große Überraschung: Schließlich stammt Prior aus Wuppertal und spielte in der Jugend bereits für die TG. CTG-Vorsitzender Volker Wichmann kündigte weitere Neuzugänge für den Verbandsligisten an. Namen wollte Wichmann jedoch noch nicht nennen.

Dank Gothaer: CTG-Spiel wird live übertragen

Beim nächsten Heimspiel werden die Verbandsliga-Handballer der Cronenberger TG (CTG) besonders motiviert sein. Denn die Partie am kommenden Samstag, 1. Februar, gegen ETB Schwarz-Weiß-Essen wird wieder live auf www.sportdeutschland.tv übertragen.

Möglich macht dies die Gothaer-Hauptgeschäftsstelle Schneider in Cronenberg. Seit Jahren unterstützt sie den Verein als Sponsor: „Die Idee ist es, dem Breitensport in unteren Ligen ein möglichst großes Publikum zu ermöglichen“, erklärt Inhaberin Susanne Schneider ihr Engagement für die CTG-Handballer.