Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.02.2020, 20.29 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

„Fragile Matt“: Lieder über lauwarme Ziegenmilch mit Honig

Artikelfoto

Ganz im Zeichen der grünen Insel zeigte sich das (Gemeinde-)Zentrum Emmaus beim Konzert der Folk-Band „Fragile Matt“. | Foto: Marcus Müller

In grünes Licht getaucht präsentierte sich das Zentrum Emmaus am Samstagabend, 1. Februar 2020, wieder. Das hatte natürlich seinen triftigen Grund: Der Förderverein FKJC der Evangelischen Kirchengemeinde Cronenberg lud wieder einmal zu einem „Irischen Abend“. Für die musikalische Gestaltung war niemand Geringeres gekommen als die Band „Fragile Matt“.

Einen hervorragenden Mix aus alten traditionellen Folksongs, Trinkliedern (schließlich gab es auch Guinness vom Fass) und Balladen hatte das Quartett im Gepäck – und wenn das Publikum einmal die gälischen Texte, die Frontmann David Hutchinson zum Mitsingen vorgab, nicht so recht verstand – hatte Katja Winterberg die passenden Texttafeln parat. „Cronenberg ist groß“, musste Hutchinson zugeben, „wir in unserem Dorf haben 17 Bewohner“.

Im vollbesetzten Zentrum Emmaus hatte „Fragile Matt“ schnell die Besucher auf ihrer Seite: „Ich weiß, ihr wolltet schon immer samstagabends ein Lied über lauwarme Ziegenmilch mit Honig singen“, unterstellte Hutchinson zur Einführung – im Laufe des Abends folgten aber auch noch Whiskey-Songs.

Und nicht nur die sorgten dafür, dass Sängerin Andrea Zielke mitunter wie ein irischer Troll über die Bühne hüpfte…


Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.