Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.02.2020, 09.15 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Pyjama-Tag: Lange Schlafanzug-Schlange vor „Policks Heimat“

Artikelfoto

Inhaber Dirk Polick lud Mitte Februar 2020 wieder zum sonntäglichen „Pyjama-Tag“ in seine „Heimat“ ein: Da sparten sich zahlreiche Dörper den Weg zum Kleiderschrank, blieben im Schlafanzug oder Nachthemd und sprangen aus dem Bett direkt in die Schuhe – schließlich gab’s die Sonntagsbrötchen für Nachtkleidträger ja „für umme“.

Zumal frühlingshafte Temperaturen herrschten, war die Aktion weniger eine Mutprobe, und zumal Dirk Polick allen Kunden im Schlafgewand bis zu 20 Brötchen gratis versprochen hatte, war sie überdies eine ebenso lohnende wie kuriose Aktion. Hellwach musste indes das „Heimat“-Team sein: Das hatte alle Hände voll zu tun, zeitweise reichte die Kundenschlange bis auf den Bürgersteig hinaus. Insgesamt 9.000 Brötchen gingen in allen „Policks“-Filialen an „Schlafmützen“ raus – Wiederholung erwünscht…!