Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

01.03.2020, 18.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fußball: Ein Punkt für den CSC, drei für Germania und Sudberg

Artikelfoto

Der Kader des Cronenberger SC (CSC) für die Oberliga-Saison 2019/20 | Foto: Odette Karbach

Durch einen Sieg beim SC Velbert hätten die Fußballer des Cronenberger SC am heutigen Sonntagnachmittag, 1. März 2020, den direkten Konkurrenten im Kampf um den Abstieg in der Oberliga Niederrhein hinter sich lassen können. Doch in der BLF-Arena an der Friedrich-Ebert-Straße gab es „nur“ ein 1:1-Unentschieden, einen wichtigen Zähler konnten die Mannen um CSC-Trainer Peter Radojewski somit einfahren.

CSC-Torjäger Kabiru Hashim Mohammed hatte die Grün-Weißen in der 22. Minute in Führung geschlossen. Mit diesem Zwischenstand ging es schließlich auch in die Kabinen. Doch aus der Halbzeitpause kamen die Hausherren deutlich wacher zurück: In der 47. Minute traf Duran Deniz für den SCV bereits zum 1:1-Endstand.

In der Bezirksliga Gruppe 2 siegte der SSV Germania 1900 bei der SSVg 09/12 Heiligenhaus klar mit 0:3. Mann des Spiels war Mario Filai, der alle drei Treffer für die Südstädter erzielte. Der SSV 07 Sudberg kam in der Kreisliga A zu einem 5:2-Kantersieg gegen die Zweitvertretung des FSV Vohwinkel. Die Treffer markierten Thierno Ousmane Balde (2), Jens Bent, Peter Maibaum und Ibrahim Bundu.