Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

31.03.2020, 17.16 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Auf Abstand: So geht Wald-Spaziergang in Corona-Zeiten

Artikelfoto

Auch in Corona-Zeiten lässt sich das Dörper Ehepaar Sick nicht von einem Waldspaziergang abhalten. Dabei haben die beiden CW-Leser – vielleicht auch mit einem zwinkernden Auge – alle Verhaltens-Vorgaben eingehalten, natürlich! Nicht mehr als zwei Personen sollen sich derzeit zusammentun, es sei denn, sie leben in häuslicher Gemeinschaft.

Und „Abstand“ ist eine weitere Maßgabe dieser Zeit, mindestens 1,5 Meter, besser zwei Meter, besagt die „Corona-Etikette“. Das Ehepaar Sick befolgte sie: Wie im Bild zu sehen, nahmen Elmar Sick und seine Ehefrau nicht nur einander, sondern auch einen Zollsock mit in den Wald, um den Mindestabstand einzuhalten. Auch wenn dieser für zusammenlebende Ehepaare nicht gilt – vorbildlich! Cronenberg geht in dieser Zeit in vieler Hinsicht mit gutem Beispiel voran – in diesem Fall buchstäblich.

Und wenn die Krise baldmöglichst gesund überstanden ist, erinnern sich Elmar Sick und seine Frau vielleicht staunend an diesen denkwürdigen Spaziergang im Frühling 2020 zurück… Machen Sie es auch wie die Sicks: Bleiben sie auf Abstand, ob Sie nun Einkaufen oder Spazieren gehen, aber bleiben Sie dennoch zusammen…