Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.04.2020, 12.54 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Gesund mit Stress umgehen: Kostenlose Kursplätze für Pflegekräfte

Artikelfoto

Die Hahnerberger Diplom-Psychologin Katrin Walla | Foto: privat

Wer mit Achtsamkeit und Widerstandskraft den Alltag bestreitet, der hat weniger Stress. Die Hahnerberger Diplom-Psychologin Katrin Walla bietet ab Ende April 2020 neue Stressbewältigungskurse im Dorf an. „Stress gehört zum Leben – wir können ihn nie ganz ausschalten“, weiß Walla zu berichten, „jedoch ist es möglich, unsere Haltung und unseren Umgang mit Stress bewusster und für uns gesünder zu gestalten.“ Dabei möchte die MBSR-Lehrerin (Mindfulness Based Stress Reduction) helfen.

Denn auch sie selbst kennt solche Situationen: „Mit Mitte 30 erlebte ich zum ersten Mal, dass trotz guter Alltagsorganisation und eines aktiven Zeitmanagements meine Ruhephasen im ,Hauptakt des Lebens‘ deutlich zu kurz kamen – Erschöpfung war immer häufiger an der Tagesordnung“, erzählt Katrin Walla. „Es war frustrierend zu merken, dass ich mein Leben nicht mehr nennenswert entschlacken konnte. Ich suchte nach einem Stressbewältigungskurs, dessen Wirkung wissenschaftlich belegt ist, und wurde fündig in der Stressreduktion durch Achtsamkeit – MBSR.“ Und ihre Erfahrungen will die Hahnerberger Diplom-Psychologin nun auch weitergeben.

Über insgesamt acht Wochen geht der Stressbewältigungskurs, der am 27. April 2020 zunächst on­line startet. „Ein gesunder Umgang mit Stress ist in der aktuellen Krisenzeit ein besonders wichtiges Ziel vieler Menschen“, ist sich Katrin Walla sicher. Daher möchte sie auch im Hinblick auf eine vielleicht unsichere Zeit, die durch Angst vor Jobverlust oder besonders viel Arbeit geprägt ist, den Teilnehmern helfen, Achtsamkeit zu lernen. Auch wer einen bewussteren Lebensstil erreichen möchte, bereits an stressbedingten Krankheiten leidet, präventiv dem Stress etwas entgegensetzen möchte, depressive Verstimmungen oder Ängste hat, ist genau richtig.

Aus Solidarität möchte Katrin Walla zwei bis drei Kursplätze für Personal des Gesundheitswesens, der Kranken- oder Altenpflege spenden – sprich kostenlos anbieten. „Denn gerade diese Menschen leisten derzeit unglaublich viel und haben Achtsamkeit und Selbstfürsorge für sich besonders nötig“, betont Walla.

Weitere Informationen zum Kurs gibt es online unter www.being-present.de oder unter der Telefonnummer 02 02 / 6 95 59 95.