Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.07.2020, 16.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CSC: Sportclub legt noch einmal vier Verpflichtungen nach

Artikelfoto

Kurz bevor der Cronenberger SC (CSC) Anfang dieser Woche sein Team für die kommende Saison vorstellte, holte der Dörper Fußball-Oberligist noch einmal Verstärkung „an Bord“. Und dabei wurden die Grün-Weißen unter anderem auch erneut beim Wuppertaler SV fündig.

Nach den bereits vermeldeten Verpflichtungen von Luka Sola und Nick Osygus (die CW berichtete jeweils) hat der CSC nun auch den Innenverteidiger Finn Belzer aus dem U-19-Bundesligateam des WSV an die Hauptstraße geholt. Zudem darf sich CSC-Neutrainer Axel Kilz auch über Verstärkung an der Seitenlinie freuen: Vom Stadion am Zoo wechselt Ferdi Gülenc ins CSC-Trainerteam.

Gülenc führte in der vergangenen Saison die C-Jugend des WSV in die Regionalliga. Außerdem wird Faris Hodzic vom KFC Uerdingen künftig für die Dörper auflaufen. Für Hodzic ein „Heimspiel“: Das Offensivtalent ist in Cronenberg zu Hause. Vom Stadtnachbarn SSVg Velbert konnte der Sportclub überdies Mittelstürmer Scot-Tadun Weldert sowie Joel Siragusano verpflichten. Letzterer sei flexibel in Mittelfeld und Defensive einsetzbar, heißt es in dem CSC-Update.

Das erste Vorbereitungsspiel hat CSC-Trainer Kilz übrigens für den 26. Juli 2020 geplant: Dann testet der CSC um 15 Uhr gegen den Landesligisten ESC Rellinghausen. Für den 1. August ist die nächste Testpartie geplant: Ebenfalls um 15 Uhr kommt dann Südhöhen-Rivale TSV Ronsdorf an die Hauptstraße.