02.08.2020, 18.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Ein Klassiker für Kinder: Coco und Andy treffen Wilhelm Tell

Artikelfoto

Matthias Müller-Friedrichs hofft, dass er mit seinem Buch Kinder für den Klassiker von Friedrich Schiller neu begeistern kann. | Foto: Marcus Müller

Das neue Kinderbuch des Cronenberger Autoren Matthias Müller-Friedrichs dreht sich kindgerecht um den Klassiker von Friedrich Schiller.

Coco, der Affe und Andy, der Bär sind im Laufe der Jahre im CW-Land schon ziemlich bekannt geworden. Nun hat Autor Matthias Müller-Friedrichs ein neues Buch mit seinen tierischen Helden veröffentlicht: Dazu hat sich der Cronenberger Schillers Klassiker „Wilhelm Tell“ vorgenommen und seine Protagonisten in die Handlung eingebaut.

„Gute Bildung für Kinder ist vielen Eltern selbstverständlich“, erläutert Müller-Friedrichs, warum er die Sage um den berühmten Schweizer Nationalhelden und den allseits bekannten Apfelschuss kindgerecht als „Klassik für Kinder“ neu interpretiert hat. Zumal der Freiheitsgedanke der Handlung bis heute nichts an Gültigkeit verloren hat.

Bisher war die Geschichte nur als reines Textbuch bekannt, in Matthias Müller-Friedrichs’ Adaption für Kinder ab sieben Jahren kommt das Theaterstück von 1804 nun mit zehn farbigen Illustrationen des Autors als (Vor-)Lesebuch daher. Coco und Andy begegnen dem Helden auf ihrer Abenteuerreise in die Schweiz: Staunend und charmant kommentieren sie das Geschehen und begleiten die kleinen Leserinnen und Leser als Lotsen durch die historischen Ereignisse der klassischen Literatur.

Leseproben aus „Coco und Andy treffen Wilhelm Tell“ sind in allen gängigen Online-Shops und im Buch-Shop des BoD-Verlages zu finden. Das 83-seitige Kinderbuch mit zehn farbigen Illustrationen ist unter der ISBN 978-3-7519-4518-9 überall im Buchhandel zum Preis von 8,90 Euro erhältlich – natürlich auch bei Nettesheim.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.