Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.08.2020, 12.27 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CSC-Testspiele: Niederlagen gegen Ronsdorf und Bergisch Born

Artikelfoto

Gegen Ronsdorf gab es für CSC-Neuzugang Faris Hodzic und Team eine Pleite. | Foto: Marcus Müller

Gleich zwei Freundschaftsspiele bestritt das Oberliga-Team des Cronenberger SC am vergangenen Wochenende. Nachdem man in der Vorwoche gegen den ESC Rellinghausen nicht über ein torloses Unentschieden hinaus gekommen war, gab es am Samstagnachmittag, 1. August 2020, auf dem heimischen Horst-Neuhoff-Sportplatz eine 1:2-Niederlage gegen den Südhöhen-Rivalen TSV 05 Ronsdorf.

Die Hausherren waren allerdings deutlich besser ins Spiel gekommen. Neuzugang Luka Sola konnte die Offensiv-Phase in der 13. Spielminute mit dem 1:0 krönen. Doch im Fortgang des Spiels kamen die Gäste aus Ronsdorf immer mehr ins Spiel – und folgerichtig noch vor der Pause durch Prosper Malua-Kikangila zum Ausgleich (37. Minute). Das Spiel entschied schließlich ein Eigentor von CSC-Mittelfeldspieler Dominik Heinen sechs Minuten vor Schluss des zweiten Testkicks der Saisonvorbereitung.

Am gestrigen Sonntagmittag, 2. August 2020, ging es für die CSC-Kicker dann zum SSV Bergisch Born. Die Mannschaft von Trainer Axel Kilz ging auch hier durch Nick Osygus in Führung (24. Minute), musste im Gegenzug allerdings einen Doppelpack von Ex-CSCler Hakan Türkmen (25.) und Dustin Köhler (26.) hinnehmen. Auch wenn es durch zwei Treffer von Luka Sola (30./44.) mit einer 2:3-Führung in die Kabinen ging, bei den vom ehemaligen Cronenberger Sascha Odina trainierten Remscheidern gab es für die Grün-Weißen erneut keinen Sieg. Yunus Emre Circir (69.), Anis Geus (79.) und erneut Dustin Köhler (81. Minute) sorgten für einen 5:3-Entstand zugunsten von Bergisch Born.

Schon am kommenden Donnerstagabend, 6. August 2020, steht das nächste Freundschaftsspiel für den Cronenberger SC auf dem Programm: Dann kommt um 19.30 Uhr die SG Unterrath auf den Horst-Neuhoff-Sportplatz. Am Sonntag, 9. August 2020, testet der CSC dann beim Westfalen-Oberligisten TuS Ennepetal.