Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.08.2020, 19.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schulzentrum Süd: Nun zwei bestätigte Corona-Fälle am CFG

Artikelfoto

Angesichts der insgesamt rund 2.500 Schüler an den beiden Schulen im Schulzentrum Süd war früher oder später wohl damit zu rechnen: Am Carl-Fuhlrott-Gymnasium (CFG) sind letzte Woche die ersten bestätigten Corona-Fälle aufgetreten. Wie Schulleiter Reinold Mertens bestätigte, wurde zunächst bei einer Fünfklässlerin eine Infektion mit COVID-19 festgestellt. Ihr Vater war bereits vorletzte Woche positiv getestet worden. Seitdem ging das Mädchen nicht mehr zur Schule.

Samstagmittag, 22. August 2020, wurde dann ein zweiter Corona-Fall bei einem Schüler der Q2-Stufe bekannt. Zwei Mitschüler, die in engem Kontakt zu ihm standen, begaben sich vorsorglich in Quarantäne. Das galt zunächst auch für alle Mitschüler der Kurse des Oberstufen-Schülers sowie die jeweiligen Lehrer. Für sie wurde die Quarantäne-Anordnung noch am Wochenende aber wieder aufgehoben.

Begründung: Das Hygienekonzept des Gymnasiums minimiere das Risiko. Abgesehen von der Maskenpflicht beginnen die Unterrichte für die Sekunderstufen I und II sowie auch an der Friedrich-Bayer-Realschule jeweils versetzt zueinander. Die beiden ersten Infektionsfälle sind für CFG-Leiter Mertens keine völlige Überraschung – der Personenkreis der beiden Schulen im „Süd“ umfasse – inklusive der Familien – schließlich immerhin insgesamt rund 10.000 Menschen, so Mertens…