02.09.2020, 10.29 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Dörper Heimat- und Bürgerverein: Internet-Auftritt „relaunched“

Artikelfoto

Stellten den „Relaunch“ der Internet-Seite des Cronenberger Heimat- und Bürgervereins (CHBV) vor: Günther Ludwig und Benedikt Krönung (vorne re.) sowie Thomas Graap, Axel Dreyer und Jan Kessenbrock (v.l. hi.). | Foto: Matthias Müller

Im Frühjahr 2020 wurde ein neuer Arbeitskreis für die Überarbeitung der Internet-Präsenz des Cronenberger Heimat- und Bürgervereins (CHBV) gegründet. Der alte Auftritt war nicht mehr aktuell und entsprach technisch sowie grafisch nicht mehr dem Stand der Dinge, befand der Dörper Bürgerverein. Mitte August stellten die Web-Designer Günther Ludwig und Benedikt Krönung (vorne) sowie Thomas Graap, Axel Dreyer (Arbeitskreis-Leiter) und Jan Kessenbrock (hinten) nach monatelanger intensiver Arbeit nun die neue CHBV-Website in der „Kulturschmiede“ vor.

Eine gute Benutzerfreundlichkeit steht nun im Vordergrund: Neben attraktiven Cronenberg-Impressionen von Julian Brügmann hält die neue CHBV-Homepage natürlich auch viel Informatives bereit. Bei „Unter uns“ gibt es Infos zur Vereinsgeschichte, die Rubrik „Aktuelles“ liefert derweil Neues zu Veranstaltungen und Projekten. Auch die Radiosendung „platt gesagt“, welche jeden Sonntag um 19.04 Uhr auf der Frequenz 107,4 läuft, ist als Podcast eingebunden. So kann jeder nachhören, was Juri Lietz und Emily Winkelsträter „op Platt“ zu erzählen haben.

Ebenso findet man auf der Online-Seite des Bürgervereins nun einen virtuellen historischen Stadtrundgang mit insgesamt 15 Stationen. Wer einen Blick auf die neuen CHBV-Seiten im Internet werfen möchte, kann dies unter www.chbv.de tun.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.