Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.11.2020, 08.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Stadt-Update: Wuppertal-Inzidenz stark gesunken, aber weiter hoch

Artikelfoto

Laut des Stadt-Updates am heutigen Freitag, 27. November 2020, ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen weiter rückläufig: Nachdem Mittwoch 121 Neuinfizierte registriert worden waren, wurden am gestrigen Donnerstag 111 neue COVID-19-Fälle (-10) bestätigt. Die Gesamtzahl der aktuellen Corona-Fälle stieg damit nur leicht um fünf Infizierte (Vortag: -46) auf jetzt 1.209 Wuppertaler (Donnerstag: 1.204).

Die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tagen sank stärker: Sie verringerte sich zu heute um 75 Fälle (Donnerstag: -19) auf nun 629 Neuinfektionen (704). Damit verringerte sich erneut die städtische Quote der Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner: Nachdem die Wuppertal-Inzidenz zu gestern unter die Hotspot-Marke von „200“ gerutscht war, liegt sie nun bei 177,18 (198,31). Im Vergleich zur letzten Woche sind das Rückgänge: Am 20. November lag die Zahl der Neuinfektionen bei 777 Fällen und die Stadt-Inzidenz bei 218,87.

Die Anzahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern der Stadt liegt unverändert bei 122 Wuppertalern (122). Ebenfalls weiterhin sind 111 Wuppertaler mit COVID-19 verstorben. Höher ist mit 4.059 Personen die Anzahl der Quarantäne-Fälle (3.681). Davon sind 3.521 Menschen in angeordneter häuslicher Isolation (3.456), 416 Wuppertaler sind freiwillig in Quarantäne (103).

Die Gesamtzahl aller bestätigten Corona-Infizierten in der Stadt seit Ausbruch der Pandemie wuchs zu heute auf  6.145 Wuppertaler (6.038). Wieder genesen sind davon nun 4.824 Betroffene (4.723). Das Bürger-Telefon der Stadt zum Thema „Corona-Virus“ ist werktags unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar. Bei medizinischen Fragen kann man sich an die kostenlose Arztrufnummer unter 11 6 11 7 (ohne Vorwahl) wenden.

Alle Menschen auch im CW-Land sind unvermidert aufgerufen, sich verantwortungsvoll zu verhalten sowie die Corona-Etikette und -Auflagen zu beachten!