Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

01.12.2020, 15.55 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Ev. Gemeinde: Türchen gehen am digitalen Adventskalender auf

Artikelfoto

Während man mit der evangelischen Gemeinde und dem Bürgerverein am Küllenhahn täglich auf einen neuen Video-Spaziergang zu einem der 24 virtuellen Adventsfenster im Dörper Norden gehen kann, die katholische Gemeinde St. Hedwig und die evangelische Südstadt-Gemeinde gemeinsam an den Adventssonntagen jeweils um 18.30 Uhr zu gemeinsamen Open-Air-Andacht einladen, hat sich auch die Evangelische Gemeinde Cronenberg coronabedingt ein Angebot einfallen lassen, um auf Abstand, aber dennoch gemeinsam durch die Vorweihnachtszeit zu gehen: einen digitalen Adventskalender.

Haupt- und Ehrenamtliche der Dörper Gemeinde haben Grüße mit Text und Musik gestaltet – an jedem Tag bis zum 24. Dezember erscheint über die Webseite der Gemeinde unter evangelisch-cronenberg.de ein neues Online-Video. Am heutigen Dienstag, 1. Dezember 2020, ist das erste Türchen aufgegangen: Katrin Mehring und Edwin Markert gestalten den Auftakt des Gemeinde-Kalenders mit Gedichten – wie man Urgestein Edwin Markert kennt, natürlich „em Cruembreger Platt“…!

„Seien Sie gespannt und sehen Sie selbst“, lädt die Cronenberger Gemeinde auch an den kommenden Tagen in der Adventszeit zum täglichen Türchen-Öffnen ein: „Ab heute darf jeden Tag ein Türchen geöffnet werden – schauen Sie vorbei“, wünscht die Gemeinde eine schöne Adventszeit und viel Vergnügen.