Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.12.2020, 08.40 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Corona-Update: Jeder fünfzigste Wuppertaler war oder ist infiziert

Artikelfoto

Laut des Stadt-Updates zum heutigen Mittwoch, 9. Dezember 2020, ist die Zahl der aktuellen Corona-Infizierten in Wuppertal gesunken: Nachdem am gestrigen Dienstag 105 neue COVID-19-Fälle registriert wurden (Montag: 136), sind nun 1.197 Wuppertaler (1.343) bestätigt infiziert (-146).

Die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tagen verringerte sich zu heute um 26 Fälle (Dienstag: +13) auf nun 731 Neuinfektionen (757). Damit sank auch die städtische Inzidenz, also die Quote der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, auf jetzt 205,92 (213,24). Im Vergleich zur letzten Woche sind das dennoch Anstiege: Am 2. Dezember lag die Zahl der Neuinfektionen bei 702 Fällen und die Stadt-Inzidenz bei 197,75.

Auch die Anzahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern der Stadt verringerte sich auf nun 110 Wuppertaler (112). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus erhöhte sich indes leider um elf weitere Verstorbene: Nunmehr sind 145 Wuppertaler (134) mit oder an COVID-19 gestorben. Niedriger ist mit 3.506 Personen die Anzahl der Quarantäne-Fälle (3.674). Davon sind 3.335 Menschen in angeordneter häuslicher Isolation (3.503), 61 Wuppertaler sind freiwillig in Quarantäne (59).

Die Gesamtzahl aller bestätigten Corona-Infizierten in der Stadt seit Ausbruch der Pandemie nahm zu heute auf 7.351 Wuppertaler (7.243) zu. Damit waren beziehungsweise sind nun mehr als zwei Prozent der Wuppertaler Bevölkerung im Laufe der Pandemie bestätigt durch das Corona-Virus infiziert. Wieder genesen sind davon nun 6.005 Betroffene (5.766).

Das Bürger-Telefon der Stadt zum Thema „Corona-Virus“ ist werktags unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar. Bei medizinischen Fragen kann man sich an die kostenlose Arztrufnummer unter 11 6 11 7 (ohne Vorwahl) wenden. Alle Menschen auch im CW-Land sind unvermidert aufgerufen, sich verantwortungsvoll zu verhalten sowie die Corona-Etikette und -Auflagen zu beachten!