Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.02.2021, 10.59 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schadstoff-Entsorgung: AWG-Mobil kommt morgen wieder ins Dorf

Artikelfoto

Das Schadstoff-Mobil der Abfallwirtschaftsgesellschaft fährt täglich verschiedene Quartiere und Stadtteile Wuppertals an, um schadstoffhaltige Reststoffe einzusammenln, die nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen. | Foto: AWG

Gute Nachrichten gibt es für alle, die Schadstoffe ordnungsgemäß entsorgen und bequem bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) abgeben möchten. Seit dieser Woche ist das Schadstoff-Mobil der AWG wieder in Wuppertal unterwegs.

Das Sammel-Mobil kommt am morgigen Donnerstag, 4. Februar 2021, auch wieder zum Ehrenmal in der Hütter Straße: Unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen können dort dann von 15 bis 18 Uhr schadstoffhaltige Abfälle, die nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen, kostenfrei abgegeben werden.

Derweil bleiben aber alle AWG-Recyclinghöfe und das Autorecycling sowie das Müllheizkraftwerk (MHKW) auf Korzert für Privatanlieferer und Gewerbetreibende ohne Kundennummer geschlossen. Die Müll- und Sperrmüllabfuhr sind indes ebenso sichergestellt wie die Entsorgung von Glas, Papier, Kleidung und Elektro-Kleingeräten. Mehr Infos zu den aktuellen Services beziehungsweise Beschränkungen bei der AWG gibt es hier: awg.wuppertal.de.