Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.02.2021, 13.40 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Das ist unfassbar! Ein Mordfall in der CW-Redaktion…

Artikelfoto

Tanja Heinze mit Teddybär „Körbis“, der auch schon im Mittelpunkt eines Heinze-Buches stand, vor der CW-Geschäftsstelle, die in ihrem Krimi „Bärenmord“ zum Tatort wird. | Foto: Matthias Müller

…zum Glück aber nur im neuesten Kriminalroman von Tanja Heinze / Die Wuppertaler Autorin macht mit ihrem neuen Buch „Bärenmord“ Cronenberg zum Schauplatz einer Mord-Serie.

Es ist viel passiert in 21 Jahren seit Gründung der CW und es galt in den zwei Jahrzehnten über manchen Kriminalfall zu berichten. Dass die beschaulichen Räume unserer Redaktion selbst zum Tatort werden würden, das ist ein Novum: Getan wird in der CW-Geschäftsstelle zwar viel, aber ein Fall für die Kriminalpolizei waren wir noch nie!

Dafür sorgt die Wuppertaler Autorin Tanja Heinze: In ihrem neuen Krimiroman „Bärenmord“ wird das beschauliche Cronenberg zum Schauplatz einer Mord-Serie. Ihren Anfang nimmt das Grauen ausgerechnet bei der CW: Die Nacht zum Valentinstag ist finster, als Polizeibeamte in den Räumen der „Cronenberger Woche“ eine am Stuhl des Chefredakteurs gefesselte Männerleiche auffinden – mit einem Messer im Herzen. Und fast zeitgleich wird auch in der Berghauser Straße eine grausige Entdeckung gemacht: Die Gründer des dortigen Wuppertaler Teddybärenmuseums finden einen symbolisch hingerichteten Teddybären auf.

Tanja Heinzes kriminalistische Kunstfigur, die pensionierte Wuppertaler Polit-Redakteurin und ambitionierte Hobby-Detektivin Mathilde Krähenfuß, nimmt die Ermittlungen auf. Eine heiße Spur führt sie zu der Edel-Prostituierten Sabina Döring. Welches Geheimnis verbirgt die mysteriöse Frau, deren bester Freund ein Halb-Wolf ist…? Mathilde Krähenfuß gerät in eine grauenvolle Mord-Serie hinein: Auch in der Dörper Filiale der Metzgerei Kaufmann und schräg gegenüber im Fotostudio Hensel werden im Abstand weniger Tage weitere erstochene Männer gefunden – die Serie erstreckt sich schließlich von Cronenberg bis nach Velbert-Neviges…

„Bärenmord“ ist ein Krimi an der Grenze zum Thriller – politisch, unerwartet und mutig, zudem sehr anspruchsvoll und philosophisch. Dazu ist der neuste Krimi von Tanja Heinze gewürzt mit einer Prise Religion – ein Buch, welches man nicht schnell vergessen kann, das nach wie vor erschütterte CW-Team ohnehin nicht…!

Infos & Online-Lesung

Mit ihrem Kriminalroman „Bärenmord“ veröffentlicht Tanja Heinze ihren elften Roman. Er ist im Verlag BoD erschienen und hat die ISBN 978-3-7528-0751-6. Das Buch kostet 10,99 Euro und ist natürlich auch bei der Buchhandlung Nettesheim im Dorf erhältlich. Im Teddybären-Museum an der Berghauser Straße 12 hat Tanja Heinze übrigens eine weitere Wohnzimmer-Lesung für die Wuppertaler Stadtbibliothek aufgezeichnet, in der sie auch Auszüge „Bärenmord“ liest. Wer reinhören und sich von der spannenden Geschichte in den heimischen vier Wänden fesseln lassen möchte, kann dies online unter youtu.be/RKS6x1oPPN0 – oder nachfolgend…