Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.03.2021, 10.21 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Ab Montag: Wieder „Bibi to go“ – aber noch nicht in Cronenberg

Artikelfoto

Im Kulturzentrum Borner Schule ist unter anderem auch die Stadtteilbibliothek Cronenberg zu Hause. | Foto: Meinhard Koke

Ab kommendem Montag, 15. März 2021, bietet die Stadtbibliothek Wuppertal wieder ihren „Bibliothek to go“- Service zur kontaktlosen Medienausleihe an – natürlich unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben und Hygieneregeln.

Der Bestell- und Abholservice („bib2go“) gilt aber zunächst nur für die Zentralbibliothek und die Stadtteilbibliotheken Barmen, Ronsdorf und Vohwinkel – die Cronenberger Stadtteilbibliothek bleibt also noch geschlossen. Sofern das Infektionsgeschehen dies zulässt, will die Stadt ihren „bib2go“-Service eventuell ab Ostern auch auf die Borner Straße 1 erweitern.

Im Rahmen des Bestell- und Abholservices können Nutzer mit gültigem Bibliotheksausweis maximal fünf Medien (Bücher, Hörbücher, Filme, Zeitschriften etc.) über den Online-Katalog der Zentralbibliothek reservieren. Die Medien stehen dann am darauffolgenden Öffnungstag (Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag) zwischen 10 und 17 Uhr bereit. In der Zentralbibliothek können reservierte Medien zusätzlich samstags von 10 bis 13 Uhr abgeholt werden. Auch die Rückgabe entliehener Medien ist an den vier Standorten möglich.

Bestellungen sind ab Freitag, 12. März, möglich. Der „Bibliothek to go“ -Service ist online unter www.wuppertal.de/kultur-bildung/stadtbibliothek/vorschalt.php zu finden. Wer hier den Online-Katalog aufruft, wählt dann eine der geöffneten Bibliotheken aus und meldet sich über „Konto“ mit seiner/ihrer Benutzernummer und Kennwort an. Wer Probleme damit hat, findet bei der städtischen Service-Hotline unter Telefon (02 02) 563-28 41 Hilfestellung. Mehr Infos unter www.stadtbibliothek-wuppertal.de.