Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

21.05.2021, 13.55 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Südstadt: Raser flüchtete vor der Polizei in eine Tiefgarage

Artikelfoto

Ein ganzes Bündel an Vergehen wirft die Polizei einem Autofahrer vor, der ihr am vergangenen Wochenende in der Südstadt ins Netz ging: Der 31-Jährige war der Polizei am späten Freitagabend, 14. Mai 2021, aufgefallen, weil er mit einer viel zu hohen Geschwindigkeit auf der Bundesallee fuhr.

Als die Ordnungshüter ihn kontrollieren wollten, gab der 31-jährige Fahrer Gas und raste mit seinem Mercedes AMG über die Bahnhofstraße in Richtung Südstadt davon. In der Mainstraße versteckte sich der Raser dann mit seinem Pkw in einer Tiefgarage, doch die Polizei spürte ihn auf. Da der Mann mutmaßlich Drogen konsumiert hatte, musste er nicht nur eine Blutprobe abgeben.

Auch das Fahrzeug des Mannes wurde sichergestellt, zumal der 31-Jährige auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Den Verkehrssünder, der sich laut Polizei aggressiv gegenüber den Einsatzkräften verhalten haben soll, erwartet nun eine Strafanzeige.