Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.08.2021, 08.08 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Zahl der Corona-Infizierten über das Wochenende stark gestiegen

Artikelfoto

Über das Wochenende weiter rapide gestiegen ist die Corona-Inzidenz in Wuppertal. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt zum heutigen Montag, 23. August 2021, bei 816 Personen (Freitag: 630) – das ist ein Plus von 186 Fällen (+46). Die Sieben-Tage-Fallzahl stieg ebenfalls um 109 Neuinfektionen (+31) auf 574 Fälle (465). Am gestrigen Sonntag wurden – wie immer – keine neue Infektion (Donnerstag: 91) registriert. Die Wuppertal-Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) stieg dadurch nach Stadt-Angaben auf 161,69 (130,99). Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt sie – wahrscheinlich durch Meldeverzug – bei „nur“ 129,0.

Stadt-Inzidenz im Bundesvergleich weiter hoch

Im Wochenvergleich ist das nun wieder ein Zuwachs: Am letzten Montag, 16. August, gab es 318 Neufälle und die Stadt-Inzidenz lag bei 89,58 – demgegenüber haben sich die Neufälle um über 80 Prozent erhöht. Laut RKI-Dashboard sackt die Wuppertal-Inzidenz auf Platz 13 (2) der 53 Städte und Kreise in NRW ab, die von der Stadt gemeldete Inzidenz käme auf Platz 4. Bundesweit rangiert das Tal heute mit der niedrigeren Inzidenz auf Platz 14. Die höchste Inzidenz im Land hat Leverkusen mit 205,8. Unsere Nachbarstadt Solingen liegt heute mit 170,2 auf Platz 2, Remscheid hat am Montag eine Inzidenz von 129,3 (Platz 12). Die niedrigste NRW-Inzidenz wird weiter aus Kleve mit 50,6 gemeldet. Im Landesschnitt liegt die Corona-Inzidenz bei 103,3 (83,4). Bundesweiter Anführer ist Leverkusen, gefolgt von Solingen und Bielefeld (161,9).

Quarantäne-Fälle übersteigen die 2.000er-Marke

Das einzig Positive an der derzeitigen Entwicklung: Seit über einer Woche hat es keinen neuen Todesfall in Wuppertal gegeben. Insgesamt seit Pandemiebeginn sind also weiter 491 Wuppertaler mit/an dem Virus verstorben. Auf 2.270 Personen (1.748) deutlich gestiegen sind die Quarantäne-Fälle. Darunter sind 359 Haushaltsangehörige (265) und 369 Kontaktpersonen (339). Zudem sind 877 Wuppertaler (575) freiwillig in Quarantäne.

Die Zahl aller bestätigten Corona-Infizierten in der Stadt seit Pandemie-Ausbruch liegt bei 21.508 Wuppertalern. Wieder genesen sind davon jetzt 20.201 Betroffene.

Die Corona-Hotline der Stadt ist unter Telefon (02 02) 563-20 00 (Montag bis Freitag: 7-19 Uhr sowie Samstag und Sonntag: 10-14 Uhr) erreichbar. Bei medizinischen Fragen steht die kostenlose Arztrufnummer unter 11 6 11 7 (ohne Vorwahl) zur Verfügung.