Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.08.2021, 10.02 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Sudbürger: Nach dem Lockdown schon für den Advent planen

Artikelfoto

In rundum strahlende Gesichter konnte man vergangenen Freitagabend im griechischen Restaurant im „Haus Schnee“ blicken. Die aktuell eher niedrigen Corona-Inzidenzzahlen machten es möglich, dass der Bürgerverein Sudbürger Anfang August 2021 wieder zu seinem allmonatlichen Stammtisch einladen konnte.

Es war fast eine Art Befreiung: Nach monatelanger Pause saß man am Oberheidt wieder in geselliger Runde zusammen, genoss Getränke und griechische Spezialitäten – und konnte natürlich nach Herzenslust und ganz ohne Tagesordnung klönen. Noch-Sudbürger-Chef Peter Vorsteher war zwar verhindert, seine „Vize“ Susanne Schmahl vertrat ihn natürlich gebührend: „Es ist das erste Treffen in 2021“, freute sich Schmahl und war sichtlich überrascht, dass insgesamt elf „Sudbürger“ den Weg ins „Haus Schnee“ gefunden hatten.

Und die erhielten die frohe Kunde, dass die Sudbürger am Samstag, 4. Dezember 2021, zum Adventszauber einladen wollen. „Wenn alles klappt“, musste Schmahl natürlich pandemiebedingt einschränken. Geplant ist ein geselliger Weihnachtstreff, bei dem neben dem Bürgerverein auch die Reit- und Turniergemeinschaft (RTG), der SSV 07 Sudberg und der Voltigier- und Reitverein Cronenberg (VRVC) mit von der Partie sind. Geben soll es Stände mit Kunstgewerbe und Handwerk sowie herzhafte und süße Speisen und Getränke. Wer während der Vorbereitung oder am Veranstaltungstag helfen möchte, kann sich an den Südbürger-Vorstand wenden.

Oder einfach beim nächsten Stammtisch vorbeischauen: Dieser soll wieder regelmäßig am ersten Freitag im Monat um 19.30 Uhr im „Haus Schnee“ stattfinden (das nächste Mal also am 3. September 2021) – wenn es denn die Inzidenzzahlen zulassen…