Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.08.2021, 15.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

AWG-Service: Abholung von Elektro-Großgeräten nach Termin

Artikelfoto

Ausgediente Waschmaschinen. | Foto: GESA

Die Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) bietet Privathaushalten seit einigen Tagen einen zusätzlichen Service an: Wer ausgediente Elektro-Großgeräte wie beispielsweise Kühlschränke, Waschmaschinen, Staubsauger oder Trockner entsorgen will, kann mit der AWG einen individuellen Termin zur kostenfreien Abholung vereinbaren. Die Termine sollen möglichst innerhalb einer Wochenfrist vergeben werden. Die Geräte sind wie beim Sperrmüll zum vereinbarten Termin an die Straße zu stellen.

Die Terminvergabe erfolgt über das entsprechende Online-Formular auf www.awg.wuppertal.de oder per Telefon unter 02 02 / 40 42-4 52. Die AWG führt ausgemusterte Elektro-Geräte der GESA zu. Dort werden Materialien nach gesetzlichen Vorgaben wertstoffrein getrennt und fürs Recycling aufbereitet.

Der Grund für die neue Dienstleistung ist ein einfacher: Insbesondere bei der regulären Abfuhr werden viele Elektro-Geräte vom Sperrmüll entwendet. „Wo diese Geräte nach dieser Beraubung letztlich landen, ist nicht nachvollziehbar“, erklärt AWG-Geschäftsführer Martin Bickenbach. „Mit Blick auf wilde Müllkippen und den Schutz unserer Umwelt hat diese Fledderei mit einer sicheren Entsorgung definitiv nichts zu tun. Dieses illegale Vorgehen wollen wir mit der individuellen Abholung der Elektro-Großgeräte nach Termin eindämmen.“