Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.08.2021, 16.47 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey: Bundesliga-Restarts sind für September terminiert

Artikelfoto

Die Alfred-Henckels-Halle an der Ringstraße ist die Heimstatt des Wuppertaler Rollhockey-Bundesligisten RSC Cronenberg. | Foto: Meinhard Koke

Auch in den Rollhockey-Bundesligen steht der Restart bevor: Fast ein Jahr nach dem coronabedingten Rollhockey-Lockdown Mitte Oktober 2020 hat der Deutsche Rollhockey- und Inline-Verband den Neustart für September terminiert. Die Löwen des RSC Cronenberg starten mit zwei Heimspielen in die neue Saison.

Zum Saisonstart empfängt das Team von RSC-Trainer Jordi Molet am 18. September (15.30 Uhr) zunächst den RSC Darmstadt. Am zweiten Spieltag, dem 25. September, steigt dann in der Alfred-Henckels-Halle ebenfalls um 15.30 Uhr das bergische Derby gegen die IGR Remscheid. Nach dem Rückzug der ERG Iserlohn und der SG Eldagser Falcons laufen in der Rollhockey-Bundesliga der Herren sechs Vereine auf. Um die somit kürzere Hauptrunde auszugleichen wird ein neuer Modus eingeführt: Neben Hin- und Rückrunde wird eine dritte Runde ausgespielt.

Die Bundesliga-Vorrunde endet am 12. März 2022, die Play-Offs der vier Top-Teams werden vom 9. April bis 8. Mai ausgespielt. Hier erhalten die Vorrunden-Besten dann ein Heimspiel mehr.

RSC-Cats steigen erst Anfang November in die Saison ein

Obwohl auch die Rollhockey-Damen am 18. September in die Spielzeit 2021/22 starten, müssen sich die Dörper Cats bis zu ihrer ersten Partie noch einige Wochen gedulden: Erst am 6. November greifen die Damen des RSC Cronenberg erstmals ins Bundesliga-Geschehen ein. Dann allerdings direkt mit einem Knaller: Am dritten Spieltag laufen die RSC-Cats um 14 Uhr zum bergischen Derby bei der IGR Remscheid auf.

Nach einem weiteren Auswärtsspiel am 20. November (18.30 Uhr) beim TuS Düsseldorf-Nord ist das erste Heimspiel der Dörper Cats für den 4. Dezember terminiert: Dann werden die Cats-Fans die Partie gegen Düsseldorf an der Ringstraße sehen. Wie bei den Rollhockey-Herren laufen auch in der Damen-Bundesliga sechs Teams auf. Mehr Infos zum RSC gibt es online unter www.rsc-cronenberg.de.