13.09.2022, 15.06 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Hammer-Experte Picard: Alexander Kübler folgt auf Frank Simon

Artikelfoto

Den Picard-Hammer weitergereicht: Frank Simon, der bisherige Chef des Cronenberger Hammer-Spezialisten Picard, mit seinem Nachfolger Alexander Kübler (re.). | Foto: Picard

Staffelstabwechsel beim Cronenberger Hammer-Spezialisten Picard: Nach über 45 Arbeitsjahren, elf davon als Geschäftsführer am Rottsiepen 15, ist Frank Simon in den Ruhestand gegangen. „Zusammen haben wir erreicht, dass sich Picard auch im europäischen Markt als Branchenführer etabliert hat und die Marke wie keine zweite mit Hämmern und speziell dem Latthammer verbunden ist“, dankte Frank Simon Mitarbeitern und Kunden sowie Zulieferern für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

Gleichzeitig warb Simon darum, seinem Nachfolger „das gleiche Vertrauen“ entgegenzubringen: Alexander Kübler (33), seit fünf Jahren im Unternehmen und zuletzt in der Stabsstelle der Geschäftsführung ein engster Mitarbeiter, übernahm den Staffelstab. Wichtig ist, so betonten Frank Simon und Alexander Kübler in ihrer Mitteilung: „Die Geschäftsführung ändert sich. Die Picard GmbH bleibt Ihr verlässlicher Partner und steht auch weiterhin für unsere Hammerkompetenz Made in Germany.“

Hammer-Spezialist Picard GmbH

Das 1857 gegründete Unternehmen verkauft als führender Hersteller seine Qualitäts-Handwerkzeuge weltweit. Im deutschsprachigen Markt Österreich-Schweiz-Deutschland ist Picard Marktführer im Segment Dachdecker-Hammer. Das Rottsieper Unternehmen, welches seit 2017 zur Erwin Halder KG im bayerischen Achstetten-Bronnen gehört, beschäftigt am Cronenberger Sitz 80 Mitarbeiter.

Mehr Infos zu dem Cronenberger Werkzeug-Spezialisten online unter www.picard-hammer.de.