19.03.2024, 19.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

KiTa Herichhauser Straße: Balancier-Parkour mit viel Hilfe „rund“

Artikelfoto

Kinder der städtischen Kindertagesstätte und Fördervereinsvorstand freuen sich über die Erweiterung des bisherigen Balancier-Parkours an der Herichhauser Straße. | Foto: privat

Freude bei Groß, aber vor allem natürlich bei Klein der Städtischen KiTa Herichhauser Straße: Nicht zuletzt dank des KiTa-Fördervereins konnte an der Herichhauser Straße 21a nun ein Balancier-Parkour erweitert werden – pünktlich zum Frühlingsanfang und zum 30-jährigen Jubiläum der Dörper KiTa wurde das neue Balancierelement fertiggestellt.

Nach über einem Jahr Planung, Spendenakquise und Umsetzung konnte der bisherige Balancier-Parkour durch eine Seilbrücke, einen Balanciertellerstamm sowie einen Balancierstamm zu einem Rundlauf erweitert werden. „Dies wäre ohne die großzügigen Spenden nicht möglich gewesen“, danken Jan Metz (1. Vorsitzender), Stefanie Petrovic (2. Vorsitzende) und Dörte Thinius (Kassiererin) vom Fördervereinsvorstand der Stadtsparkasse Wuppertal, den Firmen Knipex, J. vom Cleff A. Sohn GmbH & Co. KG und Elektro Klärner sowie der Familie Jusepeitis für deren Unterstützung des Projekts.

Ein besonderer Dank geht auch an David Wirtz: Der ehemalige Fördervereins-Vorsitzende hatte die Idee zu dem Vorhaben und stieß auch die Planung und Umsetzung an. Kinder und Erzieher an der Herichhauser Straße sind derweil absolut begeistert von den neuen Balancier-Möglichkeiten: „Es ist toll zu sehen, wie die Kinder ihre motorischen Fähigkeiten entwickeln und dabei jede Menge Spaß haben“, freut sich der Fördervereins-Vorstand über die gelungene Aktion.