Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.03.2011, 13.23 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: Nach Unfall in Schrank versteckt

Artikelfoto

Gravierende Folgen hatte ein Bagatell-Unfall in Unterkirchen für den Unfallverursacher. Zwar war der 43-Jährige am vergangenen Freitag beim Ausparken mit seinem Ford Focus lediglich leicht gegen einen Audi gekommen, sodass der Sachschaden mit 150 Euro „übersichtlich“ ausfiel. Ungleich teurer kam dem Verursacher jedoch sein Verhalten nach dem Unfall zu stehen.

Während der Audi-Fahrer auf Einschaltung der Polizei bestand, machte sich der Unfallfahrer aus dem Staub. Die Polizei stattete dem 42-Jährigen daraufhin einen „Hausbesuch“ ab und fand ihn auch schließlich – versteckt im Kleiderschrank! Vermutlich der Grund dafür: Der Unfallfahrer hatte Alkohol getrunken. Um das zu klären, musst er eine Blutprobe abgegeben, zudem behielt die Polizei seinen Führerschein ein.