03.06.2011, 07.47 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Festnahme nach Bagatell-Unfall

Artikelfoto

Der Unfall war harmlos: Auf der Berghauser Straße war am Mittwoch, 1. Juni, ein 25-Jähriger gegen 16.20 Uhr beim Zurücksetzen mit seinem Nissan einer 36-Jährigen seitlich in ihr Golf Cabrio gefahren – Sachschaden: nur etwa 300 Euro.

Die Folgen für den Unfallverursacher waren jedoch ungleich schwerer: der 25-Jährige wurde festgenommen. Und das kam so: Bei der Protokollierung des Unfalls auf der Polizeidienststelle Cronenberg stellte die aufnehmende Beamtin zunächst fest, dass für das Unfallauto kein Versicherungsschutz mehr bestand. Damit nicht genug: Bei der Überprüfung des gebürtigen Wermelskircheners kam heraus, dass gegen den 25-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Kleiner Unfall, große Wirkung: Nach der Unfallaufnahme durfte der Mann natürlich nicht gehen, sondern verblieb in Polizeigewahrsam.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.