03.06.2011, 08.33 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Relegation: Sudberg unterliegt 1:2

Das war knapp: In einem packenden Spiel unterlag der SSV Sudberg im ersten Relegationsspiel zur Niederrheinliga am Mittwochabend dem TuS Bösinghoven daheim mit 1:2.

Die Sudberger waren in der 10. Minute durch einen Freistoß in den Winkel in Führung gegangen. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, zur Pause blieb es jedoch bei dem 1:0.

Der zweite Abschnitt begann mit einem Paukenschlag: Bereits in der 46. Minute schaffte der Gast den Ausgleich. Auch nach dem frühen Schock hielt Sudberg weiter dagegen. Die Zuschauer sahen nun eine heiß umkämpfte Partie, in der die Unparteiischen diverse Karten verteilen mussten. In der 81. Minute war „Rot“ an der Reihe. Aber nicht nur das: Durch den folgenden Elfmeter geriet der dezimierte SSV auch mit 1:2 in Rückstand.

Trotz Unterzahl drängte der SSV auf den Ausgleich und hätte wenige Minuten vor Abpfiff auch einen Elfmeter verdient gehabt – der Pfiff blieb jedoch aus. In der hektischen Nachspielzeit kassierte dafür ein weiterer Schwarz-Blauer Gelb-Rot, weil er den Schiedsrichter geschubst hatte.

In der Relegation geht nun so weiter: Am kommenden Sonntag, 5. Juni, spielt das Team von SSV-Trainer Alfonso del Cueto gegen Düsseldorf West. Anstoß ist in Düsseldorf um 15 Uhr. Das letzte Spiel der Sudberger in der Qualifikation findet am kommenden Mittwoch, 8. Juni, in Bösinghoven statt. Gegner ist dann das Team des FC Mönchengladbach. Anstoß ist wird um 20 Uhr sein.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.