06.07.2011, 21.30 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Fried-Gesamtschule: Ganze Jahrgangsstufe „freigestellt“

Hat es die Jahrgangsstufe 10 der Erich-Fried-Gesamtschule (EFG) kurz vor der Mittleren Reife etwas „zu bunt“ getrieben? Nach CW-Informationen wurden die rund 180 Schüler der Ronsdorfer Schule am Dienstag für den Rest der Woche vom Unterricht „freigestellt“.

Ihren Anfang sollen die „Turbulenzen“ an der Blutfinke bereits in der vergangenen Woche genommen haben: In der auch an anderen Schulen unter den Abschlussklässlern üblichen „Motto-Woche“ schlugen einige Schüler offenbar so sehr über die Stränge, dass vereinzelte Hausverbote erteilt wurden. Ein EFG-Schüler zum Beispiel, so erfuhr die CW,  soll einen Pflasterstein aus einem Klassenraumfenster geworfen haben. Bis Dienstag „eskalierten“ die „Jux-Tage“ der Zehntklässler dann offenbar so sehr, dass die Schulleitung die Jahrgangsstufe kollektiv vom „Unterricht“ befreite. Dabei soll auch die Polizei zur Unterstützung herbeigerufen worden sein: Eine Versammlung von Schülern auf dem Bürgersteig vor der Gesamtschule soll mittels Platzverweisen durch die Polizei aufgelöst worden sein.

Alles halb so schlimm, lässt sich die Stellungnahme der Ronsdorfer Schule zusammenfassen. Einzelne Schüler sind in der vergangenen Woche freigestellt worden, bestätigt EFG-Schulleiter Reinhart Herfort. Die Freistellung der Jahrgangsstufe am Dienstag habe jedoch nichts mit einer Suspendierung zu tun: Weil in dieser Woche an der Schule mehr Prüfungen als üblich zu bewältigen seien, habe man die Jahrgangsstufe vielmehr „aus organisatorischen Gründen“ vom normalen Unterricht freigestellt und „Studientage“ verordnet. Von Suspendierung könne dabei überhaupt keine Rede sein, betont Schulleiter Herfort, „das ist alles ganz normal“.

Ob Studientage oder Suspendierung, am kommenden Montag biegen die Zehntklässler „ganz normal“ auf die Zielgerade ein: Dann steht für sie ein Wandertag auf dem EFG-Stundenplan, Dienstagabend schließlich erhalten die Absolventen ihre Abschlusszeugnisse.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.