15.09.2011, 04.20 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rigi Kulm-Center: Bezirksvertretungen geben grünes Licht

Artikelfoto

Auf dem Areal des Rigi-Kulm-Centers soll eine Einkaufsmall mit Supermarkt, Discounter und mehr entstehen. Die Bezirksvertretungen Cronenberg und Elberfeld stimmten bereits zu.

Nachdem in der vergangenen Woche bereits die Bezirksvertretung (BV) Elberfeld grünes Licht für die Pläne auf dem Areal des Rigi Kulm-Centers gab, stimmte am gestrigen Mittwochabend, 14. September 2011, auch das Cronenberger Stadtteilparlament dem Vorhaben zu: Ohne Einwände passierte die Vorlage die Dörper BV, sodass nun im beschleunigten Verfahren und ohne Umweltprüfung ein Bebauungsplan für das Gelände zwischen Cronenberger und Küllenhahner Straße sowie Jung-Stilling-Weg aufgestellt wird. Voraussetzung allerdings: Die städtischen Gremien müssen auch noch ihr „Ja-Wort“ geben!

Wie die CW berichtete, will der Eigentümer dem Rigi Kulm-Center mit der Ansiedlung eines Supermarktes (Edeka), eines Drogeriemarktes sowie einer Einkaufsmall „neues Leben einhauchen“.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.