01.10.2011, 19.20 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey-WM: Platz 10 für Deutschland

Eine 3:0-Halbzeitführung hat nicht gereicht: Im Spiel um Platz 9 bei der Rollhockey-WM in Argentinien unterlag Deutschland am heutigen 1. Oktober 2011 gegen die Schweiz mit 3:4 nach Verlängerung.

Im ersten Abschnitt sah alles danach aus, als würde das Team von Sven Steup die Eidgenossen locker schlagen können: RSC-Spieler Marco Bernadowitz brachte die Rollhockey-Adler mit einen Doppelpack in Führung, die sein Cronenberger Mannschaftskollege Jan Behrendt zum 3:0-Pausenstand ausbaute. Im zweiten Abschnitt brachte Deutschland jedoch nichts mehr Zählbares zu Stande, während die Schweiz den Rückstand egalisieren konnte und so eine Verlängerung erzwang. Hier besorgte Jordi Ortola das 4:3, mit dem die Schweiz den 9. Platz bei der WM belegte.

Update:

Spanien ist neuer Weltmeister: Die Iberer schlugen Gastgeber Argentinien mit 5:4. Dritter wurde Portugal, das Mozambique mit 9:2 besiegte.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.