25.10.2011, 13.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey-Damen: EM-Liveticker vom Dienstag (25.10.2011)

Artikelfoto

Zum Liveticker vom » Mittwoch | » Donnerstag | » Freitag | » Samstag

Nachfolgend finden Sie den Liveticker vom Eröffnungstag der Rollhockey-Europameisterschaft der Damen in Wuppertal-Cronenberg sowie eine Fotogalerie mit Impressionen von den Partien Frankreich gegen Spanien und Deutschland gegen die Schweiz sowie der Eröffnungsfeier zwischen den Spielen.

21.03 Uhr: Das war es für heute aus der Alfred-Henckels-Halle in Cronenberg. Wir verabschieden uns mit dem deutschen 7:3-Erfolg in eine schöne Nacht. Morgen sind wir wieder vor Ort und berichten live von den beiden Spielen Schweiz gegen Portugal und Spanien gegen Deutschland. Los geht es dann um 18 Uhr, wir starten ein wenig früher. Vielen Dank für’s Mitzittern, bis morgen!

21.01 Uhr: Schlusspfiff! Die deutschen Damen gewinnen gegen die Schweiz doch noch klar mit 7:3.

21.00 Uhr: In der letzten Spielminute kommt die Schweiz auch noch einmal vor das deutsche Tor. Aber das war’s auch.

20.59 Uhr: TOR für Deutschland! Und wieder ist es Maren Wichardt…

20.58 Uhr: Die Halle feiert schon, während Mike Neubauer für die deutsche Mannschaft eine Auszeit genommen hat.

20.57 Uhr: TOR für Deutschland! Beata Geismann legt mit einer schönen Einzelaktion zum 6:3 nach.

20.56 Uhr: TOR für Deutschland! Und wieder ist es die ehemalige Cronenbergerin Maren Wichardt, die zum 5:3 trifft.

20.55 Uhr: Drei Minuten noch zu spielen. Das deutsche Team erhält einen Penalty nach dem zehnten Teamfoul der Schweiz.

20.53 Uhr: Die etwas ruhiger gewordenen Zuschauer wachen wieder auf und treiben das deutsche Team nach vorne. Beata Geismann verfehlt aber gleich doppelt.

20.52 Uhr: Tor für die Schweiz. Den 4:3-Anschlusstreffer besorgte wieder Christine Schneider. Dieses Mal aus dem Spiel heraus bei einem Konter.

20.51 Uhr: Das deutsche Spiel scheint auch in Portugal Gefallen zu finden… Oder plant man schon für das „Finale“ am Donnerstagabend?

20.50 Uhr: Die Schweiz nimmt eine Auszeit.

20.49 Uhr: Geismann ans Lattenkreuz. Oder war es jemand anders? Im Getümmel war das schwer zu erkennen.

20.48 Uhr: Und wieder geht ein Schuss am Tor der Schweizerinnen vorbei.

20.45 Uhr: Das Spiel wird langsam einseitig.

20.43 Uhr: Die Deutschen wollen die Führung ausbauen, aber kommen nicht durch die Abwehrreihen. Ein Versuch nach dem nächsten scheitert.

20.41 Uhr: Beata Geismann scheitert aber an der Torhüterin.

20.40 Uhr: Penalty für… ausnahmsweise Deutschland!

20.39 Uhr: Christina Klein im deutschen Kasten wehrt einen weiteren Schuss der Schweiz ab. Sie ist hinten ein großer Rückhalt, war bei den beiden Penalty-Treffern machtlos.

20.38 Uhr: Beata Geismann sieht den abprallenden Schuss zu spät, eine gute Chance ist leider dahin.

20.37 Uhr: Es geht hin und her, die Deutschen sind aber dominierender.

20.34 Uhr: Gute Stimmung in der Alfred-Henckels-Halle, hier ist der Beweis:

20.33 Uhr: TOR für Deutschland! So schnell geht es, Deutschland führt 4:2 durch ein Tor von Maren Wichardt nach wenigen Sekunden. Ihr drittes heute Abend!

20.32 Uhr: Und weiter geht es!

20.22 Uhr: Halbzeit! Mit dem Schlusspfiff retten Christina Klein noch einmal gegen eine heranstürmende Spielerin der Schweiz.

20.20 Uhr: TOR für Deutschland! Maren Wichardt trifft mit einem Distanzschuss zum zweiten Mal!

20.18 Uhr: Ohne Penalty kommt die Schweiz kaum vor das deutsche Tor. Aber die Bälle sind halt meist drin. Die Mühen der deutschen Mannschaft sind so fast nutzlos.

20.17 Uhr: Diesmal scheitert aber Catia de Almeida! Die Halle steht Kopf!

20.16 Uhr: Dritter Penalty für die Schweiz. Für alle unverständlich.

20.15 Uhr: Ohne Penalty würde es so stehen, wie der Spielverlauf es erahnen lässt. Nun heißt es kämpfen.

20.14 Uhr: Tor für die Schweiz. Catia de Almeida trifft zum erneuten Ausgleich.

20.13 Uhr: Schon wieder Penalty für die Schweiz.

20.11 Uhr: Weiter geht’s! Und zwar stürmisch. Aber es ist kaum ein Durchkommen bei der Abwehr der Schweizerinnen.

20.10 Uhr: Auszeit Deutschland. Beata Geismann muss noch einen Schluck Zielwasser trinken.

20.09 Uhr: Behnke schießt, die Keeperin wehrt ab, der Nachschuss landet allerdings dann neben dem Tor.

20.08 Uhr: Mit Beata Geismann, Lea Reinert und Gina Behnke stehen nun drei RSC-Cats auf dem Feld.

20.07 Uhr: Die Deutschen drücken weiter in Richtung Tor. Sie können sich besonders auf ihre Torhüterin verlassen, die hinten gerade wieder eine gute Chance der Schweiz zunichte gemacht hat.

20.04 Uhr: TOR für Deutschland! Das 2:1 erzielt Beata Geismann verdeckt durch die schweizer Abwehr!

20.03 Uhr: 1:1 für die Schweiz! Die Kugel findet den Weg zwischen den Beinen von Keeperin Christina Klein ins Netz. Christine Schneider ist die Torschützin.

20.03 Uhr: Blaue Karte für Maren Wichardt, die Schweiz hat dementsprechend einen Penalty.

20.02 Uhr: Zum zweiten Mal wird ein Angriff der deutschen Mannschaft aufgrund von zu langer Dauer zurückgepfiffen.

20.01 Uhr: Belagerungszustand vor dem Tor der Schweizer.

19.59 Uhr: Vorhin bei der Eröffnungsfeier sahen die deutschen Damen nicht ganz so energisch aus, wie sie derzeit spielen.

19.57 Uhr: Die Schweiz nimmt eine Auszeit.

19.56 Uhr: Die Schweiz ist bislang noch nicht so recht vor das deutsche Tor gekommen. Die Deutschen spielen sich eine gute Chance nach der anderen heraus.

19.54 Uhr: 1:0 für Deutschland! Die Gefoulte tritt selbst an und verwandelt im Nachschuss!

19.53 Uhr: Maren Wichardt fällt, Penalty für Deutschland.

19.52 Uhr: Maren Wichardt bekommt die Kugel im Strafraum nicht in Richtung Tor. Auch Beata Geismann scheitert.

19.51 Uhr: Beata Geismann mit dem ersten Schuss aufs schweizerische Tor. Aber die Kugel geht daneben.

19.50 Uhr: Anpfiff! Deuschland spielt gegen die Schweiz.

19.46 Uhr: Ein letztes Teamfoto für den CW-Fotografen und die versammelte Presse. Diese ist zahlreich vertreten mit Fernseh-Satellitenwagen sowie Berichterstattern aus dem In- und Ausland. Und auch die Alfred-Henckels-Halle ist nun gut gefüllt wie bei einem Topspiel in der Bundesliga. Die Ränge sind voll!

19.43 Uhr: Beide Teams spielen sich noch ein letztes Mal warm, gleich geht es los.

19.42 Uhr: Trainer Mike Neubauer kommt voran und geht zu seiner Bank, das Team wartet noch auf den Einmarsch.

19.40 Uhr: Die Schweizer Mannschaft ist bereit, jetzt gleich geht es los mit dem Spiel Deutschland gegen die Schweiz. Nur die Deutschen fehlen noch.

19.31 Uhr: Beim Ausmarsch aus der Halle dreht die deutsche Mannschaft noch eine Ehrenrunde und wird entsprechend gefeiert.

19.29 Uhr: Es ist so weit: CERH-Präsident Carlos Graça erklärt die Rollhockey-Europameisterschaft der Damen in Wuppertal für eröffnet!

19.24 Uhr: Nun werden die Nationalhymnen gespielt.

19.22 Uhr: Peter Hartwig vom Wuppertaler Sportausschuss erinnert in Vertretung des Oberbürgermeisters an die Rollhockey-EM der Herren im vergangenen Jahr in der Uni-Halle, die ebenfalls vom RSC ausgerichtet wurde.

19.19 Uhr: Die Offiziellen erhalten Applaus, aber weniger als das deutsche Team.

19.18 Uhr: Nach der Schweiz folgt Deutschland natürlich unter ohrenbetäubendem Jubel als letztes Team. Heimvorteil Henckels-Halle?

19.17 Uhr: Nun geht es mit der Begrüßung der Teams weiter. Den Auftakt macht natürlich Spanien, die gerade das Auftaktmatch gewonnen haben. Es folgen Frankreich und Portugal.

19.14 Uhr: Zu Beginn steht natürlich wieder eine rollkunstläuferische Darbietung.

19.13 Uhr: Ein bisschen früher als geplant geht es nun mit der Eröffnungsfeier los.

19.05 Uhr: Der größte Deutschland-Fanclub sitzt (oder steht) natürlich in der ersten Reihe: Die Kinder aus der Grundschulklasse von RSC-Spielführerin Beata Geismann feuern ihre Lehrerin gleich lautstark an.

18.58 Uhr: Eine gute Viertelstunde warten heißt es nun, dann geht es mit der Eröffnungsfeier weiter. Wir berichten natürlich live und versuchen, zeitnah auch einige Fotos online zu stellen.

18.54 Uhr: Schlusspfiff! Spanien gewinnt das Eröffnungsspiel der Rollhockey-EM der Damen mit 1:4! Die Spanierinnen waren besonders in der zweiten Hälfte überlegen und sicherten sich so die ersten Punkte im Turnier.

18.53 Uhr: Fast lenkt die spanische Torhüterin einen Schuss ins eigene Tor. Aber sie kann ihn rechtzeitig noch rausspielen.

18.52 Uhr: 1:4 für Spanien! Berta Tarrida trifft eineinhalb Minuten vor Schluss.

18.51 Uhr: Und wieder Penalty für Spanien.

18.50 Uhr: Die Alfred-Henckels-Halle füllt sich immer mehr. Kein Wunder: Nach der Eröffnungsfeier gleich spielt um 19.45 Uhr das deutsche Team!

18.49 Uhr: Adéline Le Borgne läuft alleine auf die spanische Torhüterin zu, aber trifft nur die Unterkante der Latte.

18.44 Uhr: Julie Dupuis hat freistehend die Riesenchance zum Anschlusstreffer, aber da ist ein spanischer Schläger dazwischen

18.42 Uhr: Die Spanierinnen blocken inzwischen fast jeden Schuss der Französinnen ab. Sie selbst lassen sich vor dem Tor allerdings ein wenig Zeit.

18.40 Uhr: Zehn Minuten noch zu spielen, die Aktionen der Französinnen sind nicht mehr so zwingend wie zu Beginn. Angesichts des Spielstandes dürfte es mit einem Sieg von Spanien enden. Alles andere wäre eine Überraschung.

18.39 Uhr: Weiter geht es mit einem Freistoß für Frankreich, aber den können sie nicht nutzen.

18.37 Uhr: Frankreich nimmt eine Auszeit. Die ist allerdings auch dringend notwendig, wollen sie noch was reißen.

18.36 Uhr: Natasha Lee vergibt allerdings. Es bleibt beim 1:3.

18.35 Uhr: Penalty für Spanien.

18.34 Uhr: 1:3 für Spanien! Und wieder ist Anna Casarramona erfolgreich. Diesmal mit einem Fernschuss fast von der Mittellinie.

18.33 Uhr: Spanien hat nun deutlich mehr Spielanteile, die Französinnen kommen nur noch selten zu Angriffen.

18.30 Uhr: Die Spanierinnen gehen nach der Führung energischer zur Sache. Frankreich hat eine große Chance, eine Spielerin scheitert jedoch freistehend an der Torhüterin.

18.26 Uhr: 1:2 für Spanien! Einen Sonntagsschuss der Spanierinnen können die Französinnen nicht zum Konter nutzen. Ihre Gegnerinnn kommen direkt wieder vors Tor – und Anna Casarramona trifft.

18.25 Uhr: Die Pause ist vorbei. Die Teams stehen wieder auf der Bahn in der Alfred-Henckels-Halle.

18.23 Uhr: Bei den Portugiesinnen gegenüber der Pressetribüne herrscht Lockerheit. Sie fotografieren sich mit einem iPad und schauen sich das Spiel entspannt an. Schließlich müssen sie erst morgen ran.

18.17 Uhr: Nach einigen technischen Schwierigkeiten mit der Internetversorgung zu Beginn herrschen Zustände fast wie bei der EM der Herren wie im letzten Jahr in der Uni-Halle. Der CW-Liveticker funktioniert schließlich.

18.14 Uhr: Halbzeit! Mit einem 1:1 geht es für Frankreich und Spanien in die Kabinen.

18.12 Uhr: Inzwischen hat sich das Blatt gewendet: Frankreich drückt, Spanien kontert. Noch nicht mit durchschlagendem Erfolg.

18.11 Uhr: Beide Mannschaften haben inzwischen gute Chancen. Das Spiel wird intensiv geführt, niemand will im Eröffnungsspiel Punkte liegen lassen.

18.06 Uhr: Die Spanierinnen haben das Spiel inzwischen ein wenig in der Hand. Die Französinnen werden immer wieder in die eigene Hälfte gedrängt.

18.03 Uhr: Das Spiel ist auch in der Anfangsphase heiß umkämpft.

17.59 Uhr: 1:1, der Ausgleich für die Französinnen!

17.53 Uhr: Spanien bekommt nach einer Blauen Karte einen Penalty und Natasha Lee verwandet. Es steht 0:1.

17.45 Uhr: Die Partie Frankreich gegen Spanien beginnt.

17.44 Uhr: Hiermit melden wir uns live aus der Alfred-Henckels-Halle. Die Zuschauerränge sind recht gut besetzt, allerdings sitzen dort auch zwei Teams.

15.54 Uhr: Am heutigen ersten Turniertag stehen das Duell der Medaillenanwärter Frankreich und Spanien (Anpfiff 17:45 Uhr) sowie das Spiel der Gastgeber aus Deutschland und der Schweiz (19:45 Uhr) auf dem Programm. Dazwischen findet ab zirka 19:15 Uhr die Eröffnungszeremonie statt. Wir berichten mit einem Liveticker aus der Alfred-Henckels-Halle, der kurz vor der ersten Partie beginnt. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind!

15.00 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker der Cronenberger Woche von der Rollhockey-Europameisterschaft der Damen. Vom heutigen Dienstag, 25. Oktober 2011, bis zum Samstag, 29. Oktober 2011, sind die besten Nationalmannschaften Europas in der Alfred-Henckels-Halle in Wuppertal-Cronenberg zu Gast. Mit von der Partie sind die Teams aus Portugal, Spanien, der Schweiz, Frankreich und Deutschland. Die Cronenberger Woche berichtet live von allen Turniertagen mit den aktuellen Geschehnissen und Ergebnissen auf cronenberger-woche.de!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.