Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.11.2011, 08.24 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rottsiepen: Grundschule ganz im Zeichen von Reibekuchen

Artikelfoto

Lecker! Da bissen auch einige ehrenamtliche "Reibekuchen-Brutzler" mal in die knusprigen Plätzchen - aber nur fürs CW-Foto, natürlich!

Lecker! Da bissen auch einige ehrenamtliche "Reibekuchen-Brutzler" mal in die knusprigen Plätzchen - aber nur fürs CW-Foto, natürlich!

Lecker! Da bissen auch einige ehrenamtliche "Reibekuchen-Brutzler" mal in die knusprigen Plätzchen - aber nur fürs CW-Foto, natürlich!

Etwas weniger Besucher als sonst waren da, befand Organisatorin Viktoria Gouder de Beauregard vom Schulvereins-Vorstand. Der Appetit derjenigen, die am vergangenen Freitagabend den Grundschulhof an der Rottsieper Höhe füllten, konnte sich jedoch sehen lassen: Rund 70 Liter Reibekuchen-Tag wurden verputzt, als der Schulverein zum alljährlichen Reibekuchen-Fest lud. Dazu flossen zirka 75 Liter Glühwein und 15 Liter Kinderpunsch in die bereit stehenden Tassen – „wir sind sehr zufrieden“, resümierte Viktoria Gouder de Beauregard angesichts von Nebel und Nieselregen.

Aber das vorweihnachtliche Schulfest, das sich längst zu einem Rottsiepen-Treff gemausert hat, war nicht nur etwas für den Magen – insbesondere für die kleinen Gäste wurden auch Bastel-Aktionen und in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Nettesheim ein Bücher-Raum geboten. Während aus dem Reinerlös die Schule unterstützt wird, zeigte der Schulverein nach dem Fest auch ein Herz für Bedürftige: Die überschüssigen 20 Liter Reibekuchen-Teig gingen an die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Elberfeld. So konnten sich am vergangenen Wochenende Obdachlose im Rahmen des „Else-Treffs“ davon überzeugen, wie lecker die knusprigen Plätzchen vom Rottsiepen schmecken!