Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.12.2011, 14.38 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Ortsmitte: Edekaner eröffnet im leeren Kaiser’s-Markt

Artikelfoto

Setzt auf Nähe zum Kunden: Willi Pollschmidt zieht Mitte Januar 2012 mit seinem "Cronenberger Frischemarkt" in Edeka-Qualität in die früheren Räume des Kaiser's-Marktes an der Hauptstraße in Wuppertal-Cronenberg ein.

Setzt auf Nähe zum Kunden: Willi Pollschmidt zieht Mitte Januar 2012 mit seinem "Cronenberger Frischemarkt" in Edeka-Qualität in die früheren Räume des Kaiser's-Marktes an der Hauptstraße in Wuppertal-Cronenberg ein.

Setzt auf Nähe zum Kunden: Willi Pollschmidt zieht Mitte Januar 2012 mit seinem "Cronenberger Frischemarkt" in Edeka-Qualität in die früheren Räume des Kaiser's-Marktes an der Hauptstraße in Wuppertal-Cronenberg ein.

“Quo vadis, Ortsmitte?”, fragte die CW Anfang Oktober, als bekannt wurde, dass der Kaiser’s-Markt an der Hauptstraße schließen würde und auch die Zukunft des Kaufpark-Supermarktes an der Dörper Einkaufsmeile ungewiss ist. Die düstere Stimmung wurde durch die drohende Schließung des Traditionscafés “vom Cleff” verschärft. Doch ebenso wie sich am Hans-Otto-Bilstein-Platz nun ein neuer Pächter für das Café gefunden hat (die CW berichtete online), können auch die Einkäufer in der Dörper Ortsmitte aufatmen: In dem seit wenigen Tagen leer stehenden Ex-Kaiser’s-Markt werden bald die Lichter wieder angehen – Mitte Januar eröffnet ein Frischemarkt mit Vollsortiment an der Hauptstraße seine Pforten.

In das rund 550 Quadratmeter große Ladenlokal wird mit Willi Pollschmidt ein erfahrener Einzelhändler einziehen: Pollschmidt ist bereits seit 30 Jahren in der Branche tätig und betreibt aktuell drei Edeka-Supermärkte in Solingen, Hagen sowie auf dem Werth in Barmen.  Durch einen Mitarbeiter aus Cronenberg und dem damit zusammenhängenden Sponsoring einer Jugendmannschaft des Cronenberger SC erfuhr der 52-jährige “Edekaner” von der Kaiser’s-Schließung und streckte umgehend seiner Fühler aus. Die zentrale Lage des Ladenlokals direkt in der Dörper Ortsmitte entspricht voll und ganz der Geschäftsphilosophie von Willi Pollschmidt: “Ich bin der Meinung, es muss Lebensmittel-Märkte in den Zentren geben”, erläutert der Einzelhändler: “Viele Kunden sind älter, haben kein Auto, brauchen einen Rollator – es braucht einen Nahversorger in der Ortsmitte”, glaubt Pollschmidt an den Erfolg seines künftigen Frischemarktes an der Cronenberger Hauptstraße. Und zumindest bei seinen bestehenden Märkten geht die kundenfreundliche Philosophie auf: Ob Hagen, Solingen oder Barmen – alle drei Edeka-Märkte befinden sich in zentraler Lage.

Gerne hätte Willi Pollschmidt auch an der Hauptstraße unter dem Etikett “Edeka” eröffnet. Ob der kleinen Größe der Räumlichkeit ist das allerdings nicht möglich – Edeka-Märkte benötigen eine Verkaufsfläche von 1.500 Quadratmetern, plus 500 Quadratmeter für einen Getränkehandel. Die Kunden des künftigen “Cronenberger Frischemarktes” werden allerdings getrost auf ein Vollsortiment in Edeka-Qualität vertrauen können: Alle Produkte wird Willi Pollschmidt über den Edeka-Verbund beziehen, der in diesem Jahr erst mit dem Deutschen Handelspreis ausgezeichnet wurde: “Unser gesamtes Sortiment wird aus Edeka-Produkten bestehen”, versichert Willi Pollschmidt: “Wir werden all das haben, was der Kunde braucht, und zwar in der beliebten Edeka-Qualität!”

Die Neueröffnung seines “Cronenberger Frischemarktes” peilt der erfahrene Edekaner für den 17. oder 19. Januar 2012 an. Öffnungszeiten bis in den späten Abend lehnt Willi Pollschmidt indes ab; sein Cronenberger Supermarkt wird montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr sowie samstags von 8 bis 18 Uhr geöffnet haben: “Statt die Geschäftszeiten unnötig aufzublähen, obwohl ohnehin kaum Kunden die späten Einkaufszeiten nutzen, konzentrieren wir uns lieber auf Kernzeiten”, erklärt Willi Pollschmidt sein Credo: “Dafür können wir dann den Kunden mit umso mehr Personal beratend zur Seite stehen.”

Übrigens: Für die Eröffnung des “Cronenberger Frischemarktes” benötigt Willi Pollschmidt natürlich Personal. Mehr Infos dazu werden sich in der kommenden CW am 23. Dezember 2011 finden!