24.10.2012, 12.08 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Südstadt: Ravensberger Straße ab Freitagabend wieder frei?

Artikelfoto

Die Baustellenbaken sind beiseite geräumt: Auf der Küllenhahner Straße fließt der Verkehr wieder in beide Richtungen. Ab Freitagabend ebenso auch auf der Ravensberger Straße?

Bewohner des Cronenberger Ortsteils Küllenhahn, die im Herbsturlaub waren, erlebten bei ihrer Rückkehr Ende vergangener Woche eine schöne Überraschung: Die Einbahnstraßenregelung auf Teilen der Küllenhahner Straße war aufgehoben und die Hauptverkehrsstraße im nördlichsten Dörper Ortsteil wieder wie gewohnt in beide Fahrtrichtungen befahrbar. Aber nicht nur, dass Stadt und ausführende Baufirma ihre Zeitplanung für die Fahrbahnsanierung des Teilabschnitts eingehalten hatten, die Neu-Asphaltierung der Küllenhahner Straße wurde sogar einen Tag eher als geplant, bereits am 18. Oktober 2012, fertig – wenn der Fall, sollte auch Positives angemerkt werden!

Die Anwohner der Ravensberger Straße beziehungsweise der Bereiche Friedrichsberg sowie Dürrweg und Am Cleefkothen müssen sich indes noch etwas gedulden, bis auch sie „aufatmen“ können: Wie berichtet, wird auch die Fahrbahn der Ravensberger Straße erneuert, sodass die Straße ab Klever Platz nur bergwärts in Richtung Küllenhahn befahren werden kann; talwärts in Richtung Elberfeld müssen die Anwohner einen „großzügigen“ Umweg über Küllenhahn und die Cronenberger Straße in Kauf nehmen.

Ohne Garantie: Auch Ravensberger Straße ab Freitagabend wieder talwärts befahrbar

Die gute Aussicht zum Wochenende: Damit wird es vielleicht am kommenden Freitagabend, 26. Oktober 2012, vorbei sein. Wie die CW erfuhr, soll die Ravensberger Straße dann voraussichtlich fertig und wieder in beiden Fahrtrichtungen befahrbar sein – in diesem Fall eine Woche später als ursprünglich geplant. Zu 100 Prozent steht die Freigabe zwar noch nicht fest, weshalb man seitens der Stadt keine Garantien abgeben wollte; nicht zuletzt angesichts des goldenen Oktober-Wetters stünden die Chancen für die Freigabe am Freitag jedoch gut.

Wuppertaler Stadtwerke: „Linie 613 fährt umgehend wieder!“

Auch für Bus-Nutzer kann dann umgehend wieder „Normalität“ einkehren: Wie Holger Stephan, Sprecher der Wuppertaler Stadtwerke (WSW), auf CW-Nachfrage versicherte, wird die Buslinie 613 nach Wieder-Freigabe der Ravensberger Straße „so zeitnah wie möglich“ wieder alle Haltestellen in Richtung Innenstadt anfahren. Und zwar möglichst noch am Freitagabend, auf jeden Fall aber ab Samstag, so WSW-Sprecher Stephan gegenüber unserer Zeitung.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.