06.03.2013, 10.34 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Cronenberger Männerchor ehrte Jubilare der ersten Stunde

Artikelfoto

CMC-Vorsitzender Bernd Tigges (li.) mit den treuen Fördermitgliedern des Cronenberger Männerchores

Sonst ehrt der Cronenberger Männerchor (CMC) seine Jubilare und Förderer im Rahmen einer Chorfahrt. Weil aber für einige der Jubilare eine solche Fahrt eine Anstrengung bedeutet, blieb der Männerchor diesmal erstmals „im Dorf“: Ins festliche Ambiente des Cronenberger Festsaals lud der Cronenberger Renommierchor am vergangenen Samstag, 2. März 2013, seine aktiven und passiven Mitglieder ein, um große und/oder runde Jubiläen zu feiern.

Rund 140 Gäste füllten dabei die gute Stube Cronenbergs und genossen einen unterhaltsamen Abend: Damit auch die aktiven Sänger einmal zuhören und -schauen konnten, hatten CMC-Vorsitzender Bernd Tigges und sein Mit-Vorstand einen Zauberer eingeladen, zudem unterhielten Adolph Brune und die Sängerinnen und Sänger seines Orpheus-Theaters mit Melodien aus Operette und mehr. Dazu tischte die Küche des Cronenberger Festsaals ein Büfett auf, sodass auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam.

Treue Förderer: Zum Teil seit der ersten Stunde unterstützend dabei

Zuvor griffen aber auch der Männerchor zu den Notenblättern: Die Ehrungen langjähriger Fördermitglieder sowie der Sängerjubilare umrahmten Dirigent Arthur Rivo und seine Sänger mit dem einen oder anderen Ständchen. Diese musikalische „Dankeschön“ hatten sich die geehrten CMC-Förderer verdient: Heinz Wiegand wurde für seine 53-jährige Fördermitgliedschaft, Rainer Itter für 67 Jahre und Hans Tesche sogar für 68 Jahre als Fördermitglied des Cronenberger Männerchores geehrt. Nicht anwesend waren Dieter Gass und Karl-Werner Gass, die den CMC ebenfalls seit 68 Jahren als Förderer und damit ebenso wie Hans Tesche von der ersten Stunde an unterstützen – der Männerchor wurde 1945, also vor 68 Jahren durch den Zusammenschluss der vier Gründer-Chöre Germania und Eintracht Hahnerberg, Lyra Kuchhausen sowie Aurora Cronenberg aus der Taufe gehoben.

Treue Sänger: Bis zu 60 Jahren schon in den Reihen des CMC

Willi Welker kann zwar bereits auf stolze 66 Jahre als Chorsänger zurückblicken; Bernd Tigges zeichnete den Südstädter, der einer der „dienstältesten“ Sänger des MGV Harmonie Liederfreund ist, allerdings für sein 25-jähriges Sänger-Jubiläum aus – „erst“ so lange stimmt Willi Welker im Cronenberger Männerchor mit ein. Ein echtes Urgestein des CMC ist indes Gerd Lindenschmidt – mit Urkunde und Blumen wurde Lindenschmidt für sein 60-jähriges Jubiläum als Aktiver des CMC geehrt. Ein halbes Jahrhundert schon singt Hans Jakob in den Reihen des Dörper Chores, der mit 71 aktiven Sängern und 174 Fördermitgliedern als größter Männerchor Wuppertals gilt. Geradezu „Youngster“ sind dagegen Kurt Kocherscheidt und Siegfried Domischowski – beide Sänger sind seit 25 Jahren im Männerchor aktiv.

Übrigens: Bereits am kommenden Wochenende ist der Cronenberger Männerchor schon wieder aktiv – am kommenden Samstag, 9. März 2013, lädt der CMC zur Zweitauflage von „Cronenberg singt!“ in die Alte Schmiede der Firma Knipex ein. Mit der Aktion möchte der CMC Schüler und Lehrer an Grund- und weiterführenden Schulen für das Chorsingen begeistern und dortigen Chören Unterstützung anbieten.

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.