Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.03.2015, 16.01 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bürgerbus: Neuer Fahrplan ab April, neuer „Dörpi“ im Juni

Artikelfoto

Ist für viele nicht mehr aus dem Cronenberger Leben wegzudenken: der Bürgerbus Cronenberg.

Gemeinhin ist es der Mai, der alles neu macht. Beim Verein „Dörper Bus“ sind es jedoch die Monate davor und danach, in denen den Nutzern des Cronenberger Bürgerbusses einige Veränderungen „blühen“. Die Wichtigste zuerst: Im Juni wird ein neuer Bürgerbus erwartet.

Nach sechs Jahren und 260.000 Kilometern Laufleistung auf dem Buckel fährt der „Jungerfern-Dörpi“ aber nicht aufs Abstellgleis. „Dörpi I“ bleibt in Einsatzbereitschaft, falls der neue Bürgerbus einmal in die Werkstatt muss, wird es somit zu keinen Ausfällen mehr kommen wie in der Vergangenheit. Das etwa 60.000 Euro teure neue Gefährt, das zur Hälfte vom Land bezuschusst wird, hat allerdings auch seinen Preis. Da der Bürgerbus-Verein einen Großteil der anderen Hälfte der Anschaffungskosten stemmen muss, ist der „Dörper Bus e.V.“ gezwungen, die Fahrpreise moderat anzuheben – erstmals nach fünfeinhalb Jahren übrigens.

Ab dem Fahrplanwechsel am 1. April wird ein Vollzahler-Ticket 1,70 Euro kosten. Inhaber eines WSW-Tickets 1000/2000  zahlen dann 1,20 Euro, ein 6-Fahrten-Ticket wird mit 9 Euro zu Buche schlagen. Mitglieder des Bürgerbus-Vereins werden jedoch auch nach der Fahrpreisanpassung weiter zu den alten Preisen fahren – „das ist unser Dankeschön für die Unterstützung des Vereins“, unterstreicht Bürgerbus-Vorsitzender Andreas Holstein.

Und es gibt eine weitere Veränderung zum Fahrplanwechsel: Auf Wunsch der Fahrgäste wird „Dörpi“ ab 1. April nicht mehr direkt die Haltestelle in der Kemmannstraße ansteuern, wenn er aus der Kohlfurth kommt. Zukünftig werden die ehrenamtlichen Busfahrer vielmehr zuvor das Einkaufszentrum Unterkirchen anfahren. Wie Uwe Jockel, 2. Vorsitzender des Bürgerbus-Vereins, berichtet, setzt der „Dörper Bus e.V.“ damit die Anregung seiner Nutzer um, die nicht noch eine Schleife durchs Dorf fahren wollten, bevor sie in Unterkirchen zum Einkaufen aussteigen konnten.

Ebenso freuen dürfen sich die Bewohner in Vonkeln. Hier wird zum Fahrplanwechsel im April eine zusätzliche Haltestelle in Alt-Vonkeln eingerichtet. Während die neue Haltestelle „Vonkeln Mitte“ im Bereich der Pickbahn liegen wird, fällt der bisherige gleichnamige Haltepunkt weg – der Bürgerbus-Halt „Vonkeln Schleife“ bleibt indes bestehen. Durch die Veränderungen wird es im Fahrplan zu Zeitanpassungen im Bereich Wilhelmring/Vonkeln kommen.

Bürgerbus-Verein: Neue Mitglieder & Fahrer stets willkommen

Der neue Fahrplan wird in Kürze kostenlos im Bürgerbus oder auch in der Geschäftsstelle der CW zu haben sein. Mehr Infos zum Bürgerbus Cronenberg gibt es im Internet unter der Adresse www.doerper-bus.de. Übrigens: Ebenso wie sich der Verein „Dörper Bus“ stets über Verstärkung für sein ehrenamtliches Fahrer-Team freut, sind auch Mitglieder stets willkommen. Die Mitgliedschaft für Einzelpersonen kostet 20 Euro im Jahr, Familien zahlen 30 Euro und Schüler/Studenten sind schon für 5 Euro im Bürgerbus-Verein dabei. Derzeit hat der Verein insgesamt 80 Unterstützer – in Cronenberg ist da noch jede Menge Luft nach oben, zumal im vergangenen Jahr rund 10.000 Fahrgäste in den „Dörpi“ einstiegen und durchs Dorf fuhren…