Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.06.2015, 15.22 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Toller Abend“: Frischemarkt-Gewinner im Rasting’s Kochstudio

Artikelfoto

Eine fröhliche Runde: „Rastings“-Küchenchef Andreas Völkel (hi. mi.) mit den gut gelaunten Gewinnern des Frischemarkt-Preisrätsels.

Was könnte das Tippen auf Lippe, Nase und Stirn mit Kochen zu tun haben? Die Gewinner der Gutscheine, welche der Cronenberger Frischemarkt Pollschmidt im Februar anlässlich seines dritten Geburtstages in Zusammenarbeit mit der CW für das „Rasting’s Kochstudio“ auslobte, wissen es. 12 der insgesamt 20 CW-Leser, die bei dem Preisrätsel mit einem Gutschein für die begehrten Kochkurse des Fleisch-Lieferanten der Edeka belohnt worden waren, trafen sich kürzlich im „Rasting’s Kochstudio“ Essen.

„100 Prozent Steak“ lautete die Überschrift des Abends im Deilbachtal und wie sich in den folgenden über vier Stunden zeigen sollte, war das keineswegs untertrieben: Nach einem prickelnden Prosecco zum Einstieg wurden vier Gänge gemeinsam zubereitet und natürlich im Anschluss an den festlich gedeckten Tischen genossen – da trat keiner der Frischemarkt-Gewinner die Rückfahrt ins CW-Land mit leerem Magen an – 110-prozentig!

Klasse-Kochen und lecker schlemmen mit Top-Koch

Wie Top-Rinderfilet aus den USA oder aus Irland sowie Porco Iberico so zubereitet wird, dass die Klasse des Fleisches auch den Gaumen verwöhnen kann, dazu stellte „Rasting’s“ den Kochkurs-Gewinnern nicht irgendeinen Küchenchef zur Seite: Kein anderer als Sterne-Maitre Andreas Völkel, als TV-Koch durch Sendungen wie „Echt lecker“ und „Deutschland kocht“ oder auch das Projekt „Kids Cooking Coaching“ bundesweit bekannt, demonstrierte, wie die einzelnen Köstlichkeiten richtig zubereitet werden, bevor die Koch-Schüler aus dem CW-Land dann an den Koch-Inseln selbst ran an die Pfannen durften.

Dabei ließ Andreas Völkel selbst erfahrenste Dörper Hausfrauen nicht nur mit praktischen Kniffs und hilfreichen Tipps staunen. Der Klasse-Koch spickte seine launig-lockeren Erklärungen auch mit einer gehörigen Prise Witz, sodass die vier Stunden bei der Zubereitung und dem jeweils anschließenden Verspeisen der Leckereien wie im Fluge vergingen. Und Völkel tischte auch eine überraschende Anekdote für seine Gäste aus dem CW-Land auf: Zu Beginn seiner Karriere war er für eine kurze Episode im früheren Café-Restaurant „Rigi-Kulm“ tätig und wohnte in dieser Zeit auf Sudberg – na, da fühlten sich die Frischemarkt-Gewinner bei Völkel doch fast wie zu Hause…

„Super-tolle Erfahrung“: So geht Steak richtig…

Angefangen mit Tagliata vom „Irish Beef“ mit Rucolasalat und Kirschtomaten, über Steak No.1 mit einer Butter-Kräuter-Marinade und Fleur de Sel sowie Porco Iberico mit Kartoffelstampf als drittem Gang und Filetsteaks mit Pilzragout in Cognacrahm und knusprigen Kräuter-Wedges zum Finale schlemmten sich die 12 Frischemarkt-Gewinner durch einen Abend, der nicht nur durch den Magen ging, sondern auch die Lachmuskeln strapazierte. „Es hat sehr viel Spaß gemacht – das war super-gut“, befanden jedenfalls Daniela Bock und Sabine Lehmann: „Und außerdem haben wir viel über Fleisch erfahren.“

Eine „super-tolle Erfahrung“ war der „Rasting’s“-Kochkurs für Renate Buchholz und Annegret Sauer, während Klaus Lütters lobte, dass die vier Gänge ein Schmankerl nach dem anderen gewesen seien: „Danke an den Frischemarkt Pollschmidt dafür“, sagte Klaus Lütters und versprach, mit einer Portion Kartoffelstampf mal in der CW-Geschäftsstelle vorbeizuschauen. Aber auch für „Rasting’s“-Chefkoch Andreas Völkel war der Steak-Kurs mit den Pollschmidt-Gewinnern hundertprozentig: „Das war ein echt toller Abend.“ Nur die Familien der Teilnehmer könnten gelitten haben: „Ich glaube, morgen brauche ich nichts zu kochen“, befand Gabi Mühlhoff „pappsatt“ am Ende…

Wenn das Steak medium sein soll: Auf die Nase tippen…

Übrigens: Soll das Steak medium sein, tippen Sie sich auf die Nase; wer’s eher richtig durch mag, wählt indes die Härte der Stirn – guten Appetit! Mehr zum „Rasting’s Kochstudio“ gibt’s übrigens im Internet unter www.rastings-kochstudio.de. Die Kurse mit Andreas Völkel sind allerdings so begehrt, dass viele schon bis 2016 ausgebucht sind…

Fotogalerie zu diesem Artikel