Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.05.2016, 14.32 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Freibad Neuenhof: OB-Vertreter kam mit Badehose

Artikelfoto

Fürs CW-Foto ließ sich Sportdezernent Matthias Nocke (mi.) sogar zu einer Rutschpartie mit der Vereinsjugend des SV Neuenhof überreden.

Das Glück war am 1. Mai 2016 mit den Tüchtigen: Rechtzeitig zum Saisonstart des Schwimmvereins Neuenhof (SVN) meldete sich der Frühling zurück. Wer am frühen Morgen aus dem Fenster schaute, konnte das noch nicht recht glauben: Der Himmel zum Start in den Wonnemonat präsentierte sich wolkenverhangen.

Ab 10.30 Uhr riss das Grau aber auf und als um 11 Uhr die traditionelle Saisoneröffnung begann, lachte die Sonne über der „Sonnen-Terrasse“ des Freibad-Restaurants – sowas nennt man Punktlandung. Nach einer kurzen Begrüßung schritt SVN-Vorsitzender Burkhard Orf schnell zur Tat. Gemeinsam mit der anwesenden Prominenz wurde am Beckenrand die Saison angepfiffen. Während Ex-Oberbürgermeister Peter Jung dazu stets selbst ins Neuenhof gekommen war, ließ sich sein Nachfolger Andreas Mucke vertreten.

Kultur- und Sportdezernent Matthias Nocke legte sich jedoch voll ins Zeug: Nocke schlüpfte in die Badehose und absolvierte mit der SVN-Jugend die ersten Bahnen der Saison 2016 – Chapeau, Herr Dezernent! Sein Freibad sei eher das Bad am Eckbusch, in dessen Förderverein er auch Mitglied sei, berichtete Matthias Nocke: „Aber was hier geleistet wird, ist enorm“, zollte der Sportdezernent den Verantwortlichen des SV Neuenhof seine Anerkennung dafür, wie gut die Vereinsanlage in Schuss ist.