Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.05.2016, 14.54 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Seniorentanztheater: Erst Ortsmitte, dann Opernhaus

Artikelfoto

Opernhaus statt Kreuzung Ortsmitte: Sabine Zeller und Klaus-Dieter Westhoff treten mit dem Seniorentanztheater Claudio li Mura im ausverkauften Opernhaus auf.

„Wenn Du willst, was Du noch nie gehabt hast, dann tu, was Du auch nie getan hast!“ So steht es gleich zu Beginn auf der Internetseite des Seniorentanztheaters Claudio li Mura. Sabine Zeller und Klaus-Dieter Westhoff zählen seit Jahren zur Kompanie des Cronenbergers, auf der Kreuzung in der Cronenberger Ortsmitte haben sie aber noch nie getanzt.

Dass sie nun fürs CW-Foto taten, was sie noch nie getan hatten, liegt daran, was die beiden Dörper Seniorentänzer wollen – Aufmerksamkeit für das neue Stück des Tanztheaters erzeugen: Am kommenden Donnerstag, 19. Mai 2016, feiert „Gazhebo“ um 19 Uhr im Opernhaus Wuppertal-Premiere. Wenn Sie, liebe CW-Leser, nun eine Karte für die „Gazhebo“-Aufführung haben wollen, können Sie allerdings tun, was sie wollen – der Termin ist restlos ausverkauft.

Allerdings legen wir Ihnen den Artikel aus unserer letzten Print-Ausgabe, der hier in Kürze auch online erscheinen wird, dennoch ans Herz – darin versuchen wir schließlich zu beschreiben, warum Sabine Zeller und Klaus-Dieter Westhoff im Seniorentanztheater dabei sind sowie ob und wann „Gazhebo“ vielleicht weitere Male in Wuppertal zu sehen sein wird…