Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.08.2016, 12.14 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bürgerbüro-Petition: Schallmauer ist schon locker geknackt

Artikelfoto

Oliver Wagner ist hoch zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis seiner Bürgerbüro-Initiative. Direkt kann man die Petition in der CW-Geschäftsstelle (Foto Archiv) sowie bei Mode Reiss/Micha A. und dem Küllenhahner Lädchen unterschreiben.

„Ich habe das erhofft, aber dass es dann so schnell gehen würde, damit habe ich nicht gerechnet“, sagt Oliver Wagner. Gemeint ist die Online-Petition zur Rückverlagerung der Passangelegenheiten in die Bürgerbüros (die CW berichtete mehrfach): Bis zum Ende der Sommerferien, so hatte der Vorsitzende der SPD Cronenberg anfangs gehofft, würden 1.000 Unterschriften für die Initiative auf der Internet-Plattform Change.org zusammenkommen – bereits rund drei Wochen vor Ablauf knackte die Bürgerbüro-Petition die angepeilte Schallmauer, aktuell (16. August, 12.15 Uhr) haben 1.035 Personen unterzeichnet.

Nicht nur aber die große Zahl der Unterschriften beeindruckt Wagner. Er werde auch laufend im Dorf darauf angesprochen, berichtet der SPD-Vorsitzende gegenüber der CW. Auch das beweise, wie sehr das Warte-Chaos im zentralen Einwohnermeldeamt beziehungsweise die Kürzungen der Bürgerbüros ein wichtiges Thema in der (Cronenberger) Bevölkerung seien. „Was mich aber vielleicht am meisten überrascht, ist die Vielzahl an Kommentaren, für die sich die Unterzeichner die Zeit genommen haben“, unterstreicht der Dörper Politiker.

Für alle Urlauber: Petition geht noch bis zum 26. August

Diese füllen mittlerweile 26 Seiten – „das finde ich vielleicht noch eindrucksvoller als die hohe Zahl an Unterschriften.“ Und die Bürgerbüro-Petition ließ sogar in Berlin aufhorchen: Ob des Erfolgs rief das Change.org-Team aus der Hauptstadt bei Oliver Wagner an und bot ihm zusätzliche Unterstützung an. So wurden zum Beispiel bundesweit Initiativen mit ähnlichen Change.org-Kampagnen auf die Dörper Initiative aufmerksam gemacht. Bemerkenswert aus CW-Sicht: Unser letzter Bericht zur Unterschriften-Aktion von Oliver Wagner ist zwischenzeitlich auch auf der Change.org-Seite zu der Dörper Petition zu finden.

Um auch Interessierten, die in Urlaub waren, die Gelegenheit zur Unterzeichnung zu geben, liegen die Unterschriftenlisten noch bis zum 26. August 2016 im Dorf aus. Neben der CW-Geschäftsstelle (Kemmannstraße 6) kann man die Bürgerbüro-Petition zudem im Geschäft von Mode Reiss & Micha A. (Hauptstraße 8/Krings Ecke) sowie im Küllenhahner Lädchen (Küllenhahner Straße 214) unterzeichnen. Auch hier ist die Resonanz bisher groß: Allein bei der CW kamen schon rund 100 Unterschriften zusammen.

Nach Ablauf der Petition wird Oliver Wagner die Unterschriftenlisten und alle Kommentare zu einem Buch zusammenfassen und dieses dann dem Petitionsausschuss der NRW-Landtages zuleiten. Wer zuvor noch online unterschreiben möchte, kann das hier tun: change.org/Personalausweis-nrw