Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.05.2017, 13.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Dörper Einkaufs-Samstag: Die Sonne lacht, die Drehorgeln klingen

Artikelfoto

Auch bei der dritten Auflage des Cronenberger Drehorgeltages versammelten sich die Musiker gegenüber dem Zentrum Emmaus und läuteten mit dem „Anorgeln“ den langen Drehorgel-Samstag ein. -Foto: Meinhard Koke

Seit rund zwei Stunden drehen sich die Orgeln in der Dörper Ortsmitte: Mit dem sogenannten „Anorgeln“ an der kleinen Parkanlage an der Ecke Holzschneider-/Hauptstraße startete der 3. Cronenberger Drehorgeltag.

Sechs Drehorgelspieler sorgen diesmal in ihren historischen Kostümen und mit ihren Instrumenten nicht nur für stimmungsvolle Impressionen entlang der Dörper Einkaufsmeile, sondern auch dafür, dass viel Musik im heutigen langen Einkaufs-Samstag in Cronenberg ist. Noch bis 18 Uhr haben zahlreiche Geschäftsleute ihre Geschäfte geöffnet – wie die CW bereits berichtete, locken dabei hier Aktionen und/oder dort attraktive Angebote zu einem Einkaufsbummel im Cronenberger Zentrum.

Auch wenn das Aborgeln erst gegen 16.30 Uhr am Hans-Otto-Bilstein-Platz sein wird und die Geschäfte noch einige Stunden geöffnet haben, lässt sich bereits jetzt feststellen: Petrus ist mit den Dörper Einzelhändlern! Viel Sonne und frühlingshafte Temperaturen flankieren am heutigen 6. Mai 2017 den Cronenberger Einkaufs-Sonntag.

Schlechtes Wetter zuvor und auch wieder schlechte Vorhersage für den morgigen Sonntag – die Dörper Geschäftsleute haben einen echten „Sahnetag“ erwischt. Also, Sonnenbrille aufgesetzt und auf zum Bummel durch die Ortsmitte…