Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.05.2017, 12.24 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Keller-Aufbrüche: Ist der Serientäter gefasst?

Artikelfoto

Ist der Unbekannte, der in den vergangenen Wochen eine Serie von Kelleraufbrüchen im CW-Land verübte (wir berichteten mehrfach) gefasst? Am Sonntag, 30. April 2017, konnte die Polizei jedenfalls einen Mann ermitteln, bei dem es sich um den Serientäter handeln könnte.

Dem wohnungslosen 30-jährigen Deutschen kam die Polizei durch den Hinweis einer Zeugin auf die Spur. Die Sudbergerin hatte den Mann am frühen Abend in ihrem Mehrfamilienhaus an der Sudberger Straße „ertappt“. Nachdem sie ihn aus dem Haus „komplementiert“ hatte, rief sie die Polizei. Aufgrund der guten Beschreibung konnten die alarmierten Einsatzbeamten den 30-Jährigen gegen 19.15 Uhr in der Nähe aufspüren.

Bei dem Mann fanden sich Elektrogeräte und Getränke, allerdings nichts davon, was bei dem Aufbruch zweier Keller in dem betreffenden Haus zuvor gestohlen worden war. Daher bittet die Polizei um Hinweise zu möglichen weiteren Aufbrüchen am vergangenen Wochenende. Zeugen beziehungsweise Geschädigte können sich unter den Nummern 0202 247 13 90 (Dienststelle Cronenberg) oder 0202 284-0 (Präsidium) melden.