Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.05.2017, 09.16 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Den ganzen Tag über: Restaurant Day im Dorf und am Arrenberg

Artikelfoto

Die Teilnehmer des 1. „Restaurant Day“ in Cronenberg. Unterstützt wurden die Dörper Organisatoren Jenny Cox (vo. re.) und Stephan Schaller (vo. 2.v.l.) von der Initiative „Nachhaltig in Cronenberg“ (NiC) durch Jörg Heynkes (mi. re.) und Marius Freitag (hi. li.) von der Initiative „Aufbruch am Arrenberg“, wo der „Restaurant Day" bereits zum siebten Mal stattfand. -Foto: Meinhard Koke

Jetzt geht’s los: Um 9 Uhr ist am heutigen Samstag, 20. Mai 2017, der 1. Restaurant Day in Cronenberg gestartet. Vom Sudberg bis zum Küllenhahn laden den ganzen Tag über 13 „Gastwirtinnen und -wirte für einen Tag“ in ihre Küchen, Wohn- und Esszimmer und/oder Gärten zum Essen und Trinken ein – jeder ist überall in den „Pop-up-Restaurants“ willkommen.

Den Restaurant-Tag im Dorf, zu dem zeitgleich bereits zum siebten Mal bereits Privat-Restaurant am Arrenberg öffnen, läuten Martin Ribbe und die Familie Grashoff ein: Jeweils seit 9 Uhr kann man bei ihnen frühstückend in den „Essens-Karneval“ starten. Bei Martin Ribbe an der Herichhauser Straße 61 gibt es bis 11.30 Uhr Brötchen, Kaffee & Co. bei Klaviermusik, bei Familie Grashoff an der Kuchhauser Höhe 6 kann man bis 12 Uhr unter der Überschrift „Mit Laib und Seele“ in die Welt des Brotes eintauchen – mit verschiedenen Dips, Belägen und Aufstrichen dazu.

Weiter geht es im Fahrplan des „Restaurant Day“ am Nachmittag mit der Sudberger Waffeltafel an der Teschensudberger Straße 39 (15-17 Uhr), einer Teestube im ehemaligen Pfarrhaus in der Karl-Greis-Straße 10 (15-18 Uhr) oder auch „Spätzles Schwoab“ an der Herichhauser Straße 27 (16-20 Uhr). Ein Hauch von kulinarischem „Bollywood“ weht von 16 bis 19 Uhr in der Straße Zum Tal 28 durch die Küche und „Volle Knolle bei chilligen Rhythmen“ heißt es von 17 bis 21 Uhr am Hensges Neuhaus 30a. Am „Runden Tisch Europa“ kann man indes von 16.30 bis 19 Uhr in der Hahnerberger Straße 235 Platz nehmen.

Weitere abendliche Stationen des Dörper „Karnevals rund ums Essen“ sind die Händelerstraße 15a, wo zwischen 18 und 21 Uhr „Chilli sin carne“ aufgetischt wird, die Hütter Buschstraße 12, wo ab 20 Uhr mit Fingerfood und Suppe ein kulinarischer Nachklang zum Konzert „Musik auf dem CronenBerg“ zuvor steigt, oder auch die Küllenhahner Straße 218b, wo „Makkaroni oder Mehlschwitze“ die Devise ist (18 bis 21 Uhr). In der Kulturschmiede An der Hütte 3 (18-21 Uhr) wird Fingerfood serviert und schließlich in der Hütter Straße 3 ist zwischen 19 und 23 Uhr ein „Schwedisches Büfett“ angerichtet.

Zu den jeweiligen Öffnungszeiten sind Gäste herzlich in den einzelnen Pop-up-Restaurants willkommen. Hier wird eine Spende zur Deckung der Kosten gebeten, dort stehen feste Preise auf der Karte, nette Leute kennen lernen und Geselligkeit gibt’s überall umsonst…! Eine Übersicht sowie eine interaktive Karte zum „Restaurant Day“ ist auch online unter der Adresse www.tiny.cc/uugsky abrufbar – übrigens auch mit allen Arrenberg-Restaurants! Na dann, guten Appetit!