Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.11.2017, 12.21 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Müllheizkraftwerk: AWG bittet um Verständnis für Belästigungen

Artikelfoto

Im Zuge der Arbeiten zum Bau der Fernwärmetrasse Süd-West laufen am Müllheizkraftwerk der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme einer neuen Turbine. Diese soll zum Jahresende zur Verfügung stehen. Noch bis zum morgigen Dienstag, 28. November 2017, müssen die neuen Komponenten und Rohrleitungen der Turbine mit Wasserdampf gereinigt werden.

Die Arbeiten müssen insgesamt etwa zehn Mal tagsüber durchgeführt werden und können rund um die Korzerter Anlage für jeweils etwa 15-minütige Belästigungen durch Lärm beziehungsweise Dampf führen. Die AWG ist nach eigenen Angaben bemüht, die Belästigungen auf das unvermeidbare Maß zu begrenzen, bittet aber gleichzeitig um Verständnis für mögliche Beeinträchtigungen, die besonders an der Westseite des Müllheizkraftwerkes auftreten können.

Die Abfall-Annahmen im Müllheizkraftwerk und am Recyclinghof Korzerter Straße sind von den Arbeiten unberührt.