Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.01.2018, 10.08 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Dörper Sternsinger: Rund 8.000 Euro für Kinder in Not gesammelt

Artikelfoto

Vier der insgesamt 23 Sternsinger, die in diesem Jahr in der Gemeinde St. Hwedig von Haus zu Haus gingen, um den Segen zu bringen und Spenden für bedürftige Altersgenossen in aller Welt zu sammeln. -Foto: Meinhard Koke

„Segen bringen – Segen sein“ unter dieser Überschrift zogen die Sternsinger am ersten Wochenende 2018 auch im CW-Land durch die Straßen (die CW berichtete). Für notleidende Kinder in aller Welt war die Sternsinger-Aktion in den beiden katholischen Gemeinden Hl. Ewalde sowie St. Hedwig ein großer Erfolg.

Insgesamt sammelten die rund 70 Kinder in den beiden Gemeinden rund 8.000 Euro für die „Aktion Dreikönigssingen“, deren Partnerland in diesem Jahr Indien war. In Heilige Ewalde bekamen etwa 140 Häuser Besuch von den 46 Sternsingern – genau 5.143,96 Euro wurden dabei gespendet. In St. Hedwig besuchten 23 Sternsinger rund 110 Haushalte und sammelten dabei 2.800 Euro für den guten Zweck – für alle Dörper Sternsinger ein toller Erfolg!

Und vor allem auch ein Segen für die notleidenden Kinder, die aus dem Dreikönigssingen in diesem Jahr unterstützt werden…