Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.02.2018, 17.38 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Super wohnen im Supermarkt“: Info-Nachmittag zu Wohnprojekt

Artikelfoto

Auf dem CW-Archivbild ist Initiator Michael Lippkau von der Cronenberger Projektgruppe des Vereins „Lebendiges Wohnen an der Wupper“ (LeWoWu) vor dem ehemaligen akzenta-Gebäude an der Hauptstraße zu sehen, wo das Wohnprojekt einziehen wird. – Foto: Meinhard Koke

Wie berichtet, hat der Verein „Lebendiges Wohnen an der Wupper“ kürzlich den Kaufvertrag für das ehemalige akzenta-Gebäude an der Hauptstraße 43 unterschrieben. Zumal zwischenzeitlich auch eine positive Bauvoranfrage für das Mehr-Generationen-Wohnprojekt (die CW berichtete mehrfach) vorliegt, das der Verein im früheren kaiserlichen Postamt Cronenberg realisieren möchte, laufen nun nicht nur die Detailplanungen für die 15 Wohnungen mit Gemeinschaftsflächen und Garten.

Für den morgigen Donnerstag, 1. März 2018, ist auch die offizielle Schlüssel-Übergabe für das Dörper Wohnprojekt terminiert worden. Im Anschluss an die symbolische Übergabe lädt der Verein dann ins benachbarte Zentrum Emmaus ein: Ab 17 Uhr wird hier einmal mehr über das Mehr-Generationen-Wohnprojekt informiert. Interessierte sind herzlich willkommen, die Pläne für das Vorhaben in der Ortsmitte näher kennenzulernen.

Insbesondere sind noch junge Familien gesucht, die in das Dörper Mehrgenerationen-Haus, das von einer Genossenschaft getragen werden wird, mit einziehen möchten. Infos gibt’s vorab bei Michael Lippkau unter Telefon (01 75) 2 04 23 35 oder auch via Internet unter lewowu.de.