16.04.2018, 15.19 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Bund-Länder-Initiative: CFG wird als „Talente-Schule“ gefördert

Artikelfoto

Der Wuppertaler Abgeordnete Marcel Hafke ist stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion im Düsseldorfer Landtag. -Foto: privat

Freude am Jung-Stilling-Weg: Nach Mitteilung des FDP-Landtagsabgeordneten Marcel Hafke zählt das Carl-Fuhlrott-Gymnasium (CFG) zum erlauchten Kreis der Schulen, die vom NRW-Bildungsministerium im Rahmen der bundesweiten Initiative „Leistung macht Schule“ gefördert werden.

Die Bund-Länder-Programm will talentierte und leistungsstarke Kinder und Jugendliche gezielt unterstützen – unabhängig von Herkunft, Geschlecht und sozialem Status. In NRW erhielten dabei insgesamt 63 Schulen den Zuschlag, in Wuppertal wurde das Fuhlrott-Gymnasium als einzige Schule in das Förderprogramm aufgenommen. Für das auf zehn Jahre angelegte Programm stellen Bund und Länder in gleichen Teilen insgesamt 125 Millionen Euro bereit.

„Es freut mich sehr, dass mit dem Carl-Fuhlrott-Gymnasium eine renommierte und weithin anerkannte Schule der Stadt Teil des Programms ist“, begrüßt Marcel Hafke die Aufnahme des CFG in das Bund-Länder-Programm. Die Förderung talentierter und leistungsstarker Schüler leiste einen Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit – „besondere Talente finden sich an jeder Schule, sie müssen nur entdeckt und gefördert werden“, so der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion weiter.

An dem Küllenhahner Gymnasium wird bereits seit 1999 ein Modell zur Begabungsförderung praktiziert und fortgeschrieben. Die Talente der CFG-Schüler sollen damit geweckt, gestärkt und ausgebaut werden. Beispiele für die Begabungsförderung am Jung-Stilling-Weg sind das „Erweiterte Lernen“ in speziellen Arbeitsgemeinschaften oder auch das „Drehtürmodell“. Hierbei haben die Schüler die Möglichkeit, den regulären Unterricht zu verlassen, um – betreut von CFG-Lehrern – an einem selbstständigen Projekt zu arbeiten.

Die Ergebnisse werden alljährlich zum Ende eines Schuljahres im Rahmen des Abends „Kaleidoskop der Talente“ präsentiert. Nicht zuletzt unterstützt und begleitet das Fuhlrott-Gymnasium seine Schüler aber auch bei der Teilnahme an Wettbewerben. Herausragendstes Erfolgs-Beispiel dafür ist der CFG-Absolvent Tobias Gerbracht, der zweimal hintereinander Bundessiege im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend forscht“ errang sowie beim BundesUmweltWettbewerb (BUW) ausgezeichnet wurde (die CW berichtete mehrfach).

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.