Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.05.2018, 14.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Restaurant Day: Viel los beim „Stullen-Stopp“ zum Auftakt

Artikelfoto

Jennifer (re.) und Markus Cox luden beim 3. Restaurant Day in Cronenberg zum leckeren Zwischen-Stopp am Küllenhahner Bahnhof an der Sambatrasse ein. -Foto: Meinhard Koke

Wenn das ein Omen ist, dann wird der heutige 9. Restaurant Day in Wuppertal (Arrenberg, Cronenberg, O&E) ein voller Erfolg: Beim „Stullen-Stopp“, den Jenny Cox und COX Baumpflege – Markus Cox zum Auftakt anbieten, war es gerade eben so lebendig am Küllenhahner Bahnhof wie einst, als der Samba hier noch fuhr – der Cronenberger Restaurant-Day-Auftakt machte den Bahnhof wieder zum Nabel des Ortsteils Küllenhahn.

Ob Jogger, Fahrradfahrer oder Spaziergänger und „Restaurant-Day-Bummler“ – viele legten einen Stullen-Stopp ein und genossen bei Kaffee, O-Saft oder auch einem ersten Bierchen leckere Stullen mit Ei und Kresse, Cheese ‘n Onions oder Thunfisch und Frischkäse – ebenso leckere wie entspannte Stunden an der Sambatrasse.

Und zudem für Fahrradfahrer auch noch praktisch: Schließlich kann man sich bei COX E-Bike & Service – Markus Cox über Elektroräder informieren und/oder bei Stephan Schaller und seinen Mitstreitern direkt ein Gebrauchtrad kaufen: Sie machen nämlich Zweiräder aus der 1. Cronenberger Fahrradbörse wieder flott, sodass man gegen eine Spende direkt mit dem eigenen Drahtesel zur nächsten Restaurant-Day-Station weiterradeln kann.

Der 9. Restaurant Day in Wuppertal (Arrenberg, Cronenberg, O&E) geht noch bis in den späten Abend hinein, allein in Cronenberg laden noch neun weitere Privat-Restaurants ein. Mehr Infos dazu gibt’s auch hier.